Bezirksliga: Tausch von 96 mit der FCA-Reseve wäre sinnvoll
12.09.2020

Trainer Martin Gerke und der FC Alsterbrüder II
hätten in der Bezirksliga Süd kürzere
Auswärtsfahrten als in der West-Staffel.
In der Einteilung der vier Bezirksliga-Staffeln für die Saison 2020/2021 nahm der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verband keine Veränderungen vor: Den Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers Blau-Weiß 96 Schenefeld wurde der Wunsch auf eine Einteilung in die West-Staffel verwehrt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Das Team aus dem Kreis Pinneberg blieb in der Süd-Staffel, in der wiederum für den SV Vorwärts 93 Ost weiterhin kein Platz mehr ist: Der Klub aus Georgswerder muss in der Ost-Staffel verharren, obwohl Inter 2000 oder Fatihspor aufgrund ihrer Heimspielstätten an der Snitgerreihe beziehungsweise an der Wendenstraße eher für einen Wechsel aus dem Süden in den Osten infrage gekommen wäre.

Wie irrsinnig die Einteilung der Schenefelder in die Süd-Staffel ist, zeigt auch ein Blick auf die nackten Zahlen, denn SportNord rechnete einmal ganz genau nach. Die 16 Sportplätze der Teams, auf die die Schenefelder in der Bezirksliga Süd treffen, sind insgesamt 380 Kilometer (einfache Strecke) vom Sportzentrum Achter de Weiden entfernt. Zum Vergleich: Die Spielstätten der 17 Mannschaften, die aktuell in der geographisch passenden Bezirksliga West antreten (inklusive dem Platz des heißesten „Tausch-Kandidaten“ FC Alsterbrüder II), sind insgesamt nur 243 Kilometer von der 96-Heimspielstätte weg (einfache Strecke). Da allerdings nur eine einfache Hinrunde absolviert wird und die Blau-Weißen nicht alle Sportplätze ansteuern müssen, ist der Schnitt interessanter. Dieser besagt, dass in der West-Staffel eine Auswärtsfahrt im Schnitt nur 14,29 Kilometer (einfache Strecke) weit wäre. Dagegen muss der 96-Tross in der Süd-Staffel 7 im Schnitt 23,75 Kilometer einfache Strecke (also neuneinhalb Kilometer mehr pro Strecke bei jeder Partie) zurücklegen.

Bemerkenswert ist, dass auch für den FC Alsterbrüder II ein Staffel-Tausch mit den Schenefeldern aus ökonomischer Sicht von Vorteil wäre – denn die FCA-Reserve müsste ihrerseits im Süden kürzere Strecken bewältigen. Um die Sportplätze der 16 dort spielenden Teams (ohne Schenefeld) zu erreichen, müssten die Alsterbrüder insgesamt 254 Kilometer zurücklegen – im Westen sind es aktuell 345 Kilometer. Aber auch hier ist, da es bekanntermaßen in der Serie 2020/2021 keine normale Hin- und Rückrunde gibt, ein Blick auf den Schnitt aussagekräftiger: Im Süden wäre eine Auswärtsfahrt für den FCA-Tross im Schnitt nur 15,87 Kilometer (einfache Strecke) lang. Dagegen sitzen die Alsterbrüder-Akteure in der West-Staffel im Schnitt 21,56 Kilometer (einfache Strecke) im Auto und somit fast sechs Kilometer mehr pro Strecke bei jeder Partie, um von der heimischen Gustav-Falke-Straße aus die Gastspielstätten zu erreichen.


Blau-Weiß 96 Schenefeld fährt in der Bezirksliga Süd nach ...
Rot-Weiss Wilhelmsburg > 24 Kilometer
FC Teutonia 05 II > 11 Kilometer
FC Süderelbe II > 27 Kilometer
SV Wilhelmsburg > 27 Kilometer
TSV Neuland > 31 Kilometer
TuS Finkenwerder > 20 Kilometer
HEBC II > 12 Kilometer
Harburger SC > 30 Kilometer
Altona 93 II > 10 Kilometer
SC Vier- und Marschlande II > 40 Kilometer
Inter 2000 > 21 Kilometer
TSV Buchholz 08 II > 46 Kilometer
Fatihspor > 18 Kilometer
Juventude > 24 Kilometer
Hausbruch-Neugrabener TS > 26 Kilometer
FC St. Pauli III > 13 Kilometer
Insgesamt 380 Kilometer zu 16 Sportplätzen (im Schnitt 23,75 Kilometer)


Blau-Weiß 96 Schenefeld fährt in der Bezirksliga West nach ...
Kummerfelder SV > 13 Kilometer
SV Lieth > 24 Kilometer
Hetlinger MTV > 19 Kilometer
SC Egenbüttel > 6 Kilometer
FC Alsterbrüder II > 14 Kilometer
TBS Pinneberg > 11 Kilometer
1. FC Quickborn > 21 Kilometer
Heidgrabener SV > 19 Kilometer
FC Elmshorn > 25 Kilometer
SV Lurup > 6 Kilometer
SV Hörnerkirchen > 36 Kilometer
FC Roland Wedel > 11 Kilometer
SC Pinneberg > 7 Kilometer
SV Eidelstedt > 6 Kilometer
TuS Osdorf II > 6 Kilometer
FTSV Komet Blankenese > 5 Kilometer
TuS Hasloh > 14 Kilometer
Insgesamt 243 Kilometer zu 17 Sportplätzen (im Schnitt 14,29 Kilometer)


FC Alsterbrüder II fährt in der Bezirksliga West nach ...
Kummerfelder SV > 20 Kilometer
SV Lieth > 36 Kilometer
Hetlinger MTV > 30 Kilometer
SC Egenbüttel > 12 Kilometer
TBS Pinneberg > 22 Kilometer
1. FC Quickborn > 20 Kilometer
Heidgrabener SV > 31 Kilometer
FC Elmshorn > 34 Kilometer
SV Lurup > 10 Kilometer
SV Hörnerkirchen > 44 Kilometer
FC Roland Wedel > 22 Kilometer
SC Pinneberg > 18 Kilometer
SV Eidelstedt > 7 Kilometer
TuS Osdorf II > 10 Kilometer
FTSV Komet Blankenese > 13 Kilometer
TuS Hasloh > 16 Kilometer
Insgesamt 345 Kilometer zu 16 Sportplätzen (im Schnitt 21,56 Kilometer)


FC Alsterbrüder II fährt in der Bezirksliga Süd (Schenefeld weggelassen) nach ...
Rot-Weiss Wilhelmsburg > 13 Kilometer
FC Teutonia 05 II > 6 Kilometer
FC Süderelbe II > 28 Kilometer
SV Wilhelmsburg > 16 Kilometer
TSV Neuland > 20 Kilometer
TuS Finkenwerder > 18 Kilometer
HEBC II > 2 Kilometer
Harburger SC > 20 Kilometer
Altona 93 II > 7 Kilometer
SC Vier- und Marschlande II > 28 Kilometer
Inter 2000 > 9 Kilometer
TSV Buchholz 08 II > 43 Kilometer
Fatihspor > 6 Kilometer
Juventude > 12 Kilometer
Hausbruch-Neugrabener TS > 22 Kilometer
FC St. Pauli III > 4 Kilometer
Insgesamt 254 Kilometer zu 16 Sportplätzen (im Schnitt 15,87 Kilometer)


Link: SportNord-Bericht vom 11.09.2020 über die Korrekturen des HFV-Spielausschusses bei der Klassen-Einteilung

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.