Aktuell: TuS Hamburg kickt am Von-Elm-Weg
03.09.2020

TuS-Trainer Jerzy Kopij (links) zieht mit seinen
Schützlingen an den Von-Elm-Weg.
26 Projektbewerbungen gingen beim Hamburger Modellvorhaben der Städtebauförderung „Mitte machen“ ein; die Fraktionen der CDU, FDP und SPD beantragten die Aufnahme von insgesamt 19 dieser Projektideen – darunter auch die Modernisierung der Sportanlagen am Gesundbrunnen, Kandinskyallee, Öjendorfer Weg, Snitgerreihe sowie des Quartierssportzentrums am Aschberg. Dass somit am Gesundbrunnen ein neues Sportzentrum entstehen soll, hat für die dort beheimateten Teams des TuS Hamburg zur Folge, dass sie vorübergehend umziehen müssen.

„Bis zur Fertigstellung des Projektes wird allerdings noch ein wenig Zeit ins Land gehen“, hieß es auf der facebook-Seite der TuS-Kicker, auf der die Verantwortlichen präzisierten: „Wir freuen uns daher, dass wir bis zu diesem Zeitpunkt mit unserer Liga übergangsweise den Sportplatz von-Elm-Weg (in der Nähe der Horner Rennbahn) für den Trainings- und Spielbetrieb nutzen können.“ Der dortige Grandplatz des Horner TV, der auch die Heimspielstätte des FC Preußen Hamburg ist, wird seit Februar in einen Kunstrasenplatz umgewandelt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Der ‚Elmer‘ solle „voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober nutzbar sein“, hieß es abschließend auf der facebook-Seite des Borgfelder Klubs.


Link: SportNord-Bericht vom 26.02.2020 über die Kunstrasen-Umwandlung des Platzes am Von-Elm-Weg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.