Kreisliga 8: Pingel langfristig bei Holsatia
20.05.2020

Bleibt langfristig bei Holsatia: Trainer Thorben Pingel.
Anders, als etwa der Stadt-Rivale FC Elmshorn, setzen die Verantwortlichen von Holsatia/Elmshorner MTV in der Trainerfrage auf Konstanz. Wie sie am Dienstag auf ihrer facebook- und Internet-Seite vermeldeten, „wünschen sich der Vorstand und der aktuelle Trainerstab eine weitere Zusammenarbeit über den 30. Juni 2020 hinaus“. Hierbei sei es „beiden Seiten wichtig, langfristig zu planen“, so die Holsatia-Offiziellen, die auf „www.holsatia-elmshorn.de“ präzisierten: „Die Stellung der Mannschaft im Verein, in der Stadt sowie im Kreis Pinneberg soll dabei weiter verbessert und vorangetrieben werden.“ Das Ziel sei es, „in den nächsten drei Jahren in die Bezirksliga aufzusteigen und Holsatia als Aushängeschild für den Herrenfußball in Elmshorn zu machen“.

Deshalb wurde der Vertrag mit Liga-Trainer Thorben Pingel mit sofortiger Wirkung bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Der Kontrakt beinhaltet eine Klausel, dass er sich automatisch um ein weiteres Jahr ausdehnt, wenn der Aufstieg in die Bezirksliga erreicht ist. Pingel war im vergangenen Sommer bei den Krückaustädtern nach dem Ausscheiden von Nils Hammermann vom Co- zum Cheftrainer befördert worden (siehe unten verlinkten Bericht). Zuvor waren Hammermann, Pingel und zahlreiche Spieler im Juli 2015 von der SV Lieth II zu den Holsaten gewechselt.

Link: SportNord-Bericht vom 16.05.2019 über die Beförderung von Thorben Pingel zu Holsatias Cheftrainer

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.