Regionalliga: VfB hält Torwart-Trainer Franta
04.05.2020

Torwart-Trainer Walter Franta (rechts) bleibt beim VfB.
In ihrem Trainer-Team setzen die Verantwortlichen des VfB Lübeck auf Konstanz. Nachdem Mitte April bereits Rolf Landerl (44), Chefcoach des Spitzenreiters der Regionalliga Nord, seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), unterschrieb nun auch Torwart-Trainer Walter Franta (47) ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2021. Dies gaben die Offiziellen der Grün-Weißen auf ihrer Internet-Seite bekannt.

Dort wurde VfB-Vorstandssprecher Thomas Schikorra wie folgt zitiert: „Franta bringt enorme Qualität in das Trainerteam, die sogar noch deutlich über das Torwart-Training hinausgeht. Aus diesem Grund war der Wunsch unseres Cheftrainers nur allzu verständlich, möglichst auch die neue Saison mit bewährten Kräften auf der Bank anzugehen. Wir freuen uns, ihm diesen Wunsch erfüllen zu können.“ Der Lübecker Sportdirektor Rocco Leeser erklärte ebenfalls auf „www.vfb-luebeck.de“: „Franta ist bei jedem Training leidenschaftlich dabei. Unsere Torhüter haben sich unter ihm hervorragend entwickelt. Jedes Training steht unter der Prämisse, die Jungs und ihr Talent weiter zu entwickeln.“

Franta selbst zeigte sich auf der Internet-Seite seines Arbeitgebers sehr dankbar: „Ich weiß das Vertrauen der Verantwortlichen sehr zu schätzen. Dass der Verein in diesen schwierigen Zeiten den Mut hat, den Vertrag mit dem Tormanntrainer zu verlängern und ihn nicht als entbehrlich einzustufen, werde ich den handelnden Personen nicht vergessen.“ Der Österreicher war im Herbst 2018 aus seiner Heimat an die Lohmühle gekommen, wo er sich neben seinem Engagement als Torwart-Trainer auch als Videoanalyst mit einbringt. Zuvor war er Torwart-Trainer beim österreichischen Erstligisten Admira Mödling und beim Frauen-Nationalteam der Alpenrepublik.


Link: SportNord-Bericht vom 11.04.2020 über die Vertragsverlängerung von Trainer Rolf Landerl beim VfB Lübeck

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.