Regionalliga: Vier interne Zugänge bei Weiche
01.05.2020

Wird bei Weiche Flensburg aus der A-Jugend in den Liga-Kader befördert: Johannes Siregar. Foto: SC Weiche Flensburg 08.
Nach Trainer Thomas Seeliger (53; SportNord berichtete), werden beim Nord-Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08 zur kommenden Saison auch drei Spieler von den Zweiten Herren (Oberliga Schleswig-Holstein) in den Liga-Kader hochgezogen. Hierbei handelt es sich um Verteidiger Bjarne Schleemann (20) sowie die Offensivkräfte Marcel Cornils (27) und Noel Kurzbach (19). Zudem wird Seeliger, der in Norderstedt lebt und auch im Hamburger Fußball-Bereich bestens bekannt ist, in der kommenden Spielzeit auch Abwehrmann Johannes Siregar (19), der aktuell noch für das A-Jugend-Regionalliga-Team der Flensburger aktiv ist, unter seinen Fittichen haben.

Dies erklärten die Weiche-Verantwortlichen am Freitag in einer Pressemitteilung, die Daniel Hoffmann verschickte und in der es hieß: „Damit setzen wir den Kurs der Verjüngung des Regionalliga-Kaders konsequent fort.“ Zuvor hatten die Weiche-Offiziellen bereits die Verpflichtungen von Jonah Gieseler (22, vom Regionalliga-Rivalen Heider SV) sowie Malte Petersen (19, vom Oberligisten TSV Bordesholm) bekanntgegeben (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). „Wir wollen die Durchlässigkeit von unserer U19 und unserer U23 zur Regionalliga-Mannschaft verbessern“, so der künftige Geschäftsführer der Weiche-Liga-GmbH, Christian Jürgensen, der in der Mitteilung präzisierte: „Dazu erhalten diese Spieler die Chance, sich ‚oben‘ zu beweisen. Es ist auch ein Signal an andere Talente, dass die Tür zur ersten Mannschaft nicht geschlossen sein wird.“

Zu den ganz jungen Talenten zählt Cornils als 27-Jähriger natürlich nicht mehr. In der Regionalliga Nord kam er für den damaligen ETSV Weiche Flensburg von 2012 bis 2015 bereits zu 42 Einsätzen, in denen er fünfmal traf. Legendär ist sein Mitwirken in den beiden Aufstiegsspielen zur Dritten Liga gegen den FC Energie Cottbus. Insgesamt kommt der Offensivakteur sogar auf 61 Partien für die Erste Mannschaft von Weiche, in denen er zwölf Tore erzielte. In der gerade vorzeitig beendeten, aktuellen Oberliga-Saison 2019/2020 zählte Cornils, der für die Serie 2015/2016 noch einmal zur Husumer SV zurückgekehrt war, zu den auffälligsten Spielern der Oberliga, in der er bei nur zwölf Einsätzen überragende 19 Torerfolge verbuchte. „Als Lohn für die starken Leistungen nahm ihn Seeliger nun in den Regionalliga-Kader mit“, hieß es in der Mitteilung.

Auch Schleemann ist im Viertliga-Team der Flensburger kein gänzlich Unbekannter mehr. Der Abwehrspieler wirkte etwa im Juli 2019 beim 1:1-Remis im Test beim dänischen Zweitligisten Vejle BK mit. Vor zwei Jahren kam der gelernte Linksverteidiger aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Holstein Kiel an die Bredstedter Straße, wo er in 45 Oberliga-Spielen (vier Tore) Erfahrungen sammeln konnte. Bei den Kieler „Störchen“ war er über 40 Mal in der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz gekommen.

Der dritte Spieler, den Seeliger aus seiner U23 in die Regionalliga „hochziehen“ wird, ist Kurzbach, der in seiner ersten Herren-Saison auf 16 Oberliga-Einsätze kam (ein Tor). Der 19-Jährige ist ein „echtes Eigengewächs“, denn er war früher in der Nachwuchsabteilung von Flensburg 08 aktiv. Zuvor spielte er in der Jugend auch für die SG Wiesharde/Schafflund. Kurzbach sei „in der Offensive flexibel einsetzbar“, hieß es in der Mitteilung.

Noch etwas jünger ist der Aufrücker Nummer Vier: Siregar war erst im Januar aus dem Nachwuchs des A-Junioren-Bundesligisten SC Preußen 06 Münster in die U19 der Flensburger gekommen. In der noch kurzen Vita des Abwehrspielers stehen mit Bayer Leverkusen (Jugendbereich) und Borussia Mönchengladbach (U17) sehr bekannte Vereine. So kann er auf Erfahrungen aus der A- und der B-Junioren-Bundesliga zurückgreifen. Zudem war er kurzzeitig noch bei der A-Jugend des SV Bergisch Gladbach 09 aktiv.

Seeliger ist von den internen „Aufsteigern“ überzeugt: „Ich möchte mit Spielern arbeiten, die Bock haben. Die vier sind feste Bestandteile des Kaders und werden dauerhaft im Regionalliga-Team trainieren. Für mich gibt es keine jungen oder alten Spieler – nur gute und schlechte.“ Abschließend hieß es in der Mitteilung: „Der SC Weiche Flensburg 08 geht davon aus, dass sich diese Spieler in unserer Regionalliga-Mannschaft unter Trainer Thomas Seeliger weiterentwickeln und den Kader verstärken werden. Dazu wünschen wir ihnen viel Erfolg.“


Link: SportNord-Bericht vom 24.04.2020 über zwei weitere Neuzugänge beim SC Weiche Flensburg 08

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.