Bezirksliga Süd: Zwei Zugänge für Finkenwerder
01.05.2020

Gleich zwei weitere Neuzugänge haben am Donnerstagabend die Verantwortlichen des Süd-Bezirksligisten TuS Finkenwerder auf ihrer facebook-Seite bekanntgegeben. Demnach wechseln Torwart Martin Schmidt (28, vom Bostelbeker SV aus der Kreisliga 1) und Mittelfeldmann Jan-Lukas Kroll (29, vom Staffel-Rivalen Harburger SC) zur kommenden Saison an den Norderschulweg.

Christoph Schmidt, der im Uhlenhoff-Stadion zukünftig als Trainer fungiert, und der neue TuS-Liga-Manager Kris Heitmann hätten Kroll „nach vielen guten Gesprächen vom Wechsel überzeugen können“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die Offiziellen von Finkenwerder präzisierten: „Mit Kroll bekommen wir einen vielseitigen Spieler mit einer Menge Erfahrung im Hamburger Amateurfußball.“ Krolls erste Station war der FTSV Altenwerder, bei dem er für die Ersten und Zweiten Herren kickte; einem Abstecher in den Niedersächsischen Fußball-Verband zum TSV Elstorf folgten Engagements beim Moorburger TSV sowie FC Viktoria Harburg, ehe er im Sommer 2018 zum HSC ging. „In der aktuellen Saison konnte er verletzungsbedingt leider nicht so oft auflaufen, wir hoffen allerdings in der Zukunft bei uns auf einen fitten Kroll und freuen uns über deine Zusage“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der der 29-Jährige nicht nur als „hervorragender Fußballer“, sondern auch für seine „mannschaftsdienliche“ Art sowie seinen „umfänglichen Charakter“ gelobt wurde.

Fischer stammt aus der Jugend des ESV Einigkeit Wilhelmsburg, für den er 15 Jahre aktiv war, ehe er 2015 zum Eimsbütteler TV ging. Nach zwei Spielzeiten im Zentrum Hamburgs zog es den Keeper zurück in den Süden, wo er seither das Bostelbeker Gehäuse hütet. „Im Herren-Bereich hat Fischer von der Kreisklasse bis zur Landesliga bereits alles gespielt“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die TuS-Verantwortungsträger betonten, dass der Neuzugang sich „auf die neue Herausforderung und den Konkurrenzkampf mit den beiden etablierten Keepern Lukas Larssen sowie Niklas Dreher freuen würde“. Dreher (25) und Larssen (19) gaben demnach ebenfalls ihre Zusage für die kommende Spielzeit und „freuen sich ebenfalls auf den Konkurrenzkampf“.

Link: SportNord-Bericht vom 23.04.2020 über weitere Neuzugänge beim TuS Finkenwerder

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.