Oberliga: Verlängerungen und Beförderungen bei „Vicky“
22.03.2020

Bleibt beim SC Victoria: Luca Ernst.
Am 13. März war der SC Victoria Hamburg eine der Mannschaften, deren für denselben Abend geplantes Spiel (gegen den FC Union Tornesch) der vom Hamburger Fußball-Verband wegen der Corona-Pandemie ausgesprochenen Generalabsage zum Opfer fiel. Am Sonnabend war es Mathias Reß, der sich bei „Vicky“ um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert, nun aber möglich, „positive Nachrichten“ zu verkünden. Demnach verlängerten mit Kapitän und Verteidiger Felix Schuhmann (27) sowie den Mittelfeldakteuren Alexander Borck (27), Luca Ernst (22) und Timo Stegmann (24) gleich vier Spieler ihren Vertrag, der ursprünglich mit dem Ende der aktuellen Saison auslief, jeweils um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022.

Stegmann, der im Sommer 2018 vom Wandsbeker TSV Concordia an die Hoheluft gekommen war, erklärte dazu: „Auf die kommenden beiden Jahre mit der Vicky-Familie freue ich mich sehr! Trotz der teils enttäuschenden Ergebnisse aus der aktuellen Saison, schaue ich zuversichtlich und euphorisch in die Neue! Ich hoffe, dass sich die aktuell schwierige Situation rund um das Virus schnell beruhigt und ich wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen kann.“ Ernst, der bereits im Januar 2016 aus der A-Jugend des FC Eintracht Norderstedt an den Lokstedter Steindamm gewechselt war, wurde wie folgt zitiert: „Ich bin sehr glücklich, beim SC Victoria verlängert zu haben. Ich freue mich, weiterhin unter einem super Trainerteam und mit einer geilen Mannschaft Fußball spielen zu können. Ein besonderer Dank geht auch an alle Menschen drumherum, die uns mit Leidenschaft unterstützen und diesen Verein zu etwas Besonderem machen.“

Während Stegmann und Borck, der ebenfalls 2018 vom VfL Pinneberg den Weg zu den Blau-Gelben gefunden hatte, somit im Sommer in ihr drittes Jahr beim SC Victoria starten, beginnt für Schuhmann, der 2016 vom FC Süderelbe losgeeist worden war, und für Ernst sogar schon ihr jeweils fünftes Spieljahr beim Traditionsverein. „Dass sich die Akteure dafür entscheiden, über eine so lange Zeit für den SC Victoria aufzulaufen, kommt nicht von ungefähr – denn die Spieler betonen immer wieder, wie außergewöhnlich beherzt und gut das Miteinander untereinander ist“, hieß es in der Pressemitteilung, in der Reß präzisierte: „So soll es sein und so soll es bleiben. Deshalb ist es umso schöner, dass diese Freunde auch in Zukunft gemeinsam an der Hoheluft auflaufen können und werden. Der SC Victoria Hamburg ist stolz darauf, dass sie sich dazu entschieden haben, auch weiterhin das Vereinswappen auf ihrer Brust zu tragen.“

Zudem ist es den Victoria-Verantwortlichen „ein großes Vergnügen“, verkünden zu können, dass im Sommer mit Verteidiger Oguzhan Senol (19) sowie Stürmer Mateusz Kaim (18) „zwei extrem starke Nachwuchskicker“ von den Zweiten Herren, die in der Bezirksliga Nord aktuell Spitzenreiter sind und auf den Aufstieg in die Landesliga hoffen, in den Liga-Kader hochgezogen werden. Sowohl Senol als auch Kaim, der in seiner polnischen Heimat bei MUKS Unia Warschau und MKS Polonia Warschau ausgebildet wurde, ehe er sich 2018 der A-Jugend von „Vicky“ anschloss, banden sich unisono bis 2022 an den Hamburger Oberligisten.

Link: SportNord-Bericht vom 13.02.2020 über die Vertragsverlängerung der Trainer des SC Victoria bis 2021

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.