Bezirksliga West: SCS-Reserve gewinnt dank Gleitze
10.03.2020

Dreierpacker Nico Gleitze (SC Sternschanze II,
links) nimmt den Ball hier vor seinem
überforderten Hetlinger Gegenspieler Milan
Adamovic, der in der Pause ausgewechselt
wurde, an.
Exakt drei Monate lang hatte der SC Sternschanze II kein Pflichtspiel absolviert. Kapitän Nico Gleitze machte diese Pause rein gar nichts aus, denn er war am Sonntag richtig gut in Schuss und legte mit einem lupenreinen Hattrick zur 3:0-Führung den Grundstein dafür, dass die SCS-Reserve den Hetlinger MTV mit 5:2 schlug.

Auf dem Kunstrasenplatz an der Sternschanze verlief die erste Halbzeit des für beide Teams ersten Bezirksliga-West-Spiels in diesem Jahr tor- und auch relativ ereignislos. Dann war der 21-Jährige Gleitze innerhalb von nur elf Zeigerumdrehungen zunächst zweimal aus dem Spiel heraus erfolgreich (29./32. Minute), ehe er einen Elfmeter zum 3:0-Pausenstand verwandelte (39.). „Im ersten Durchgang haben wir wirklich grottenschlecht gespielt und uns zehn schläfrige Minuten erlaubt“, haderte der neue HMTV-Trainer Burak Bayram, der in der Pause „zwei, drei Veränderungen vornahm“. Tatsächlich lief es nach dem Seitenwechsel besser für die Gäste, die aber einige Chancen auf das schnelle 1:3 vergaben. Effizienter blieb die Heim-Elf, die in Person von Juan Arias Galera gleich ihren ersten Angriff im zweiten Abschnitt zum 4:0 nutzte (56.).

In der Schlussphase traten dann auch die Hetlinger offensiv nennenswert in Erscheinung: Tim Eberle gelang das 1:4 (76.) und den fünften Treffer der „Schanzen-Kicker“, den der eingewechselte Martin Jacobs erzielte (96.), beantwortete Jesse Plüschau noch mit dem 5:2-Endstand (99.). Die lange Nachspielzeit resultierte übrigens daraus, dass sich mit Jan Jania (Nasenbeinbruch) sowie Celal Arda (Verdacht auf Kreuzbandriss im rechten Knie) zwei HMTV-Akteure möglicherweise schwer verletzten und erst nach längerer Behandlung vom Platz geführt werden konnten. „Beide Verletzungen resultierten aus Zweikämpfen, so etwas passiert leider“, befand Bayram, der den Gegenspielern vom SCS „ausdrücklich keine Absicht“ unterstellte.


Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie SC Sternschanze II – Hetlinger MTV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.