Bezirksliga West: Trainerwechsel in Lurup im Sommer
07.03.2020

Selcuk Turan (rechts) und Gernot Beckert verlassen Lurup im Mai.
Beim SV Lurup steht im Sommer ein Wechsel auf der Kommandobrücke an. Wie SVL-Chefcoach Selcuk Turan (48) am Sonnabendvormittag in einer Pressemitteilung bekanntgab, werden die Mitglieder des Trainer- und Betreuer-Teams den Vorhornweg mit dem Ende der aktuellen Saison auf eigenen Wunsch verlassen. „Sella“ Turan, der krankheitsbedingt seit langer Zeit nur stark eingeschränkt unterstützend tätig war, sowie der ursprüngliche Co-Trainer Gernot Beckert (61), der ihn in dieser Zeit vertrat, teilten ihre Entscheidung ebenso wie Torwart-Trainer Fabian Börner (28), die Betreuer Jochen Kassner und Fred Bahr sowie das Verkaufs- und Funktionsteam Gitte Bahr und Gabi Kassner am Freitag den Vereinsverantwortlichen und der Mannschaft mit.

Selcuk Turan und Gernot Beckert, die zuvor beim Hammonia-Landesligisten Blau-Weiß 96 Schenefeld tätig waren, hatten die Luruper, die zuvor zweimal in Folge abgestiegen waren, im Sommer 2017 übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). „Wir konnten den ‚freien Fall‘ der Liga-Mannschaft stoppen“, stellte Selcuk Turan, der hauptberuflich Polizist ist, zufrieden fest. In ihrer Debüt-Saison verpassten die neuen Trainer mit den Lurupern als Tabellen-Dritter der Bezirksliga West nur knapp den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. In der Serie 2018/2019 folgte auf einen Traumstart ein Einbruch und am Ende stand der vierte Rang. Aktuell sind die Luruper Tabellen-Zehnter und müssen, nach elf sieglosen Spielen und zuletzt sogar drei Niederlagen in Folge, bei nur noch sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone sorgsam nach unten schauen.

„Nach langem Überlegen und einer Bewertung aller Aspekte“ sei nun „der richtige Zeitpunkt gekommen, um zum einen dem Verein SV Lurup die Möglichkeit zu geben, die neue Saison 2020/2021 und die Zukunft des Vereins bestmöglich zu gestalten – und zum anderen soll mit dieser Entscheidung auch allen Spielern rechtzeitig die Chance eröffnet werden, ihre neue Saison zu planen“, so Selcuk Turan. Das Trainer- und Betreuerteam hatte dem Gesamtvorstand laut Selcuk Turan „bereits im Dezember 2019 seine Entscheidung mitgeteilt“, jedoch hätte der Gesamtvorstand „versucht, das Trainer- und Betreuerteam bis zur Veröffentlichung und Bekanntgabe am Freitagabend doch noch umzustimmen und von einem Verbleib über die Saison hinaus zu überzeugen“.

Abschließend stellte Selcuk Turan klar, dass es keinesfalls ein Abschied im Groll sei: „Das gesamte Trainer- und Betreuerteam dankt dem SV Lurup, insbesondere dem Gesamtvorstand unter der Leitung von Susanne Otto, gerade für die erste Saison und dem hier stets entgegengebrachtem Vertrauen.“ Alle Mitglieder des Trainer- und Betreuerteams seien „dankbar für die gemeinsame Zeit sowie das Kennenlernen neuer Sportsfreunde“ und würden „dem Verein, allen Spielern und allen ‚Lurup-Verbundenen‘ für die Zukunft das Beste wünschen“.


Link: SportNord-Bericht vom 28.04.2017 über den Wechsel von Selcuk Turan zum SV Lurup

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.