Bezirksliga Nord: Sperber stellt neuen Trainer vor
05.03.2020

Knut Aßmann ist nur noch bis zum
Saisonende Trainer und danach
wieder Sportlicher Leiter beim SCS.
Der SC Sperber geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Wie die Verantwortlichen des Traditionsvereins am Donnerstagabend in einer Pressemitteilung bekanntgaben, haben sie sich mit Benjamin Voß (35) „auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt“. Der A-Lizenz-Inhaber übernimmt das Traineramt am Heubergredder im Sommer. „Wir sind froh, dass wir mit Voß einen jungen Fußballfachmann für uns gewinnen konnten. Durch seinen Job als Gymnasiallehrer bringt er neben der sportlichen Expertise auch pädagogische Fähigkeiten mit“, ließ sich die sportliche Leitung des SCS in der Mitteilung zitieren. Der aktuelle Coach Knut Aßmann (53) wird sich ab dem Sommer wieder gemeinsam mit Lennart Ekelund (36) um die sportliche Leitung der „Raubvögel“ kümmern.

Voß ist seit Beginn der aktuellen Saison Co-Trainer beim USC Paloma in der Oberliga Hamburg. Zuvor hatte er bei den Uhlenhorstern die jetzigen Vierten Herren trainiert und das Team, das er als Sechstvertretung übernommen hatte, zum Durchmarsch aus der B-Kreisklasse in die Kreisliga geführt. Darüber hinaus arbeitete der frühere Mittelfeldspieler sieben Jahre als Trainer im Nachwuchsbereich des FC St. Pauli. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe beim SC Sperber und bin voller Ehrgeiz, als Cheftrainer hier nun eigene Akzente zu setzen. Gemeinsam mit der sportlichen Leitung möchte ich in den kommenden Jahren die Mannschaft sportlich, aber auch strukturell entwickeln“, ließ sich Voß in der Mitteilung zitieren.

„Voß wird ab sofort in alle Planungsprozesse des SCS für die kommende Saison mit eingebunden“, hieß es abschließend in der Mitteilung der Alsterdorfer, die am Sonntag mit einem 1:4 beim SC Victoria Hamburg II ihre vierte Niederlage in Folge kassierten, weshalb sie in der Bezirksliga Nord als Vorletzter weiter einen Abstiegsplatz innehaben. Aßmann war im Sommer 2019 als Sportlicher Leiter an den Heubergredder zurückgekehrt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) und Anfang Oktober 2019 als Nachfolger von Ingo Glashoff (45) zum Trainer geworden.

Link: SportNord-Bericht vom 03.07.2019 über die Rückkehr von Knut Aßmann zum SC Sperber

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.