Lotto-Pokal: Alle Viertelfinal-Ansetzungen fix
04.03.2020

Für Kapitän Philipp Koch und seine Norderstedter
Eintracht gab es zwei neue Spieltermine.
Der Hamburger Fußball-Verband hat nun alle vier Viertelfinal-Spiele im Lotto-Pokal zeitgenau angesetzt. Demnach rollt dreimal am Sonntag, 29. März der Ball. Der letzte Halbfinalist wird erst am Mittwoch, 8. April ermittelt, wenn der Nord-Regionalligist Altona 93 beim ASV Hamburg, dem Tabellen-Zweiten der Landesliga Hansa, gastiert. Ab 19 Uhr soll dann der Ball rollen. „Vermutlich auf dem Kunstrasenplatz an der Snitgerreihe“, wie es auf der facebook-Seite der Altonaer hieß.

Am 29. März steigt das Topspiel zwischen dem FC Teutonia 05 (Rang-Zweiter der Oberliga Hamburg) und dem Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt um 11.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Kreuzkirche. Dies hatte auch eine Spielverlegung in der Regionalliga Nord zur Folge: Das Viertliga-Derby der Eintracht beim Hamburger SV II, das zunächst für Sonnabend, 28. März vorgesehen war, wurde nun auf Dienstag, 31. März verlegt: Dann soll ab 19 Uhr im Wolfgang-Meyer-Stadion an der Hagenbeckstraße der Ball rollen.

Um 15 Uhr kommt es am 29. März zum Pokal-Kracher zwischen den Oberligisten TSV Sasel und HSV Barmbek-Uhlenhorst sowie zum Derby zwischen dem Hammonia-Landesligisten SV Halstenbek-Rellingen und dem SV Rugenbergen (Oberliga).

Link: SportNord-Bericht vom 24.02.2020 über die Auslosung der Lotto-Pokal-Viertelfinal-Partien

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.