Holsten-Pokal: Topspiel für den guten Zweck
07.02.2020

Trainer Jan-Hendrik Haimerl und die BU-Reserve spielen im Viertelfinale gegen Niendorf II und für den guten Zweck.
Wenn am Sonnabend, 22. Februar im Holsten-Pokal-Viertelfinale die beiden Hammonia-Landesligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst II und Niendorfer TSV II aufeinander treffen, handelt es sich um ein vorweggenommenes Finale. Und wenn ab 18 Uhr im Stadion an der Dieselstraße der Ball rollt, handelt es sich zugleich um einen Benefiz-Kick: Die BU-Verantwortlichen gaben nämlich auf ihrer facebook-Seite bekannt, dass der Erlös aus den Eintrittsgeldern komplett einem guten Zweck zugutekommt: „Die Einnahmen werden nach Absprache zwischen beiden Teams an Brüder Theresa Straßenhilfe e.V. gespendet. Am Eingang wird zusätzlich eine Spendenbox bereitstehen – jeder Cent hilft!“

Die Offiziellen der Barmbeker dankten auch denen der NTSV-Reserve, denen im Pokal als Gast-Verein die Hälfte der Einnahmen zugestanden hätten, die aber zustimmten, das Geld zu spenden.



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.