Oberliga: Harms bis 2021 bei Paloma
08.01.2020

Hat bei Paloma weiter gut lachen: Trainer Steffen Harms.
Auf Konstanz setzen die Verantwortlichen des Hamburger Oberligisten USC Paloma in der Trainerfrage. Am Mittwoch gaben sie auf ihrer facebook-Seite bekannt, dass Steffen Harms (38) auch in der nächsten Serie als Coach fungieren wird: „Wir freuen uns, heute offiziell mitteilen zu können, dass der USC Paloma und unser Trainer Steffen Harms den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter fortsetzen werden und er auch in der kommenden Spielzeit 2020/2021 die Geschicke unserer Oberliga-Mannschaft lenken wird“, hieß es auf der facebook-Seite.

Harms hatte das Traineramt an der Brucknerstraße im Sommer 2016 von Carsten Gerdey übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), nachdem er zuvor bereits beim MTV Ashausen-Gehrden sowie als Interimscoach beim SC Sperber tätig gewesen war. Nachdem Harms die „Tauben“ zunächst auf die Plätze acht in der Landesliga Hansa (2017) und vier in der Hammonia-Staffel (2018) geführt hatte, gelang im Mai 2019 als Vizemeister der Landesliga Hammonia die Rückkehr in Hamburgs höchste Klasse. Dort überwintern die Uhlenhorster aktuell zwar als Drittletzter auf einem Abstiegsplatz, doch bei nur einem Punkt Rückstand auf den rettenden 15. Rang haben sie noch alle Chancen auf den Ligaverbleib.

Auch als Spieler war Harms bei Sperber, Altona 93 sowie beim SC Concordia und SC Victoria Hamburg lange Jahre im gehobenen Amateur-Bereich aktiv.

Link: SportNord-Bericht vom 20.04.2016 über das Trainerengagement von Steffen Harms beim USC Paloma

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.