Hallenturnier: Wiederauferstehung für Elbvororte-Cup
04.01.2020

In der Rolle des Gastgebers ist beim Elbvororte-
Cup SVB-Coach Andrew Langenbacher.
In den letzten Monaten hat Andrew Langenbacher als Trainer der neuen Liga-Mannschaft der SV Blankenese, die in der Kreisliga 7 als Tabellen-Vierter überwintert, schon viel bewegt. Nun war er mit dafür verantwortlich, dass die SV Blankenese in diesem Winter erstmals nach einer sechsjährigen Pause wieder ein Hallenturnier ausrichtet: „Wir lassen den ‚Elbvororte-Cup‘ wieder auferstehen“, berichtete Langenbacher, der sich „sehr darüber freut“, dass die Sporthalle Willhöden „nach längerer Abstinenz wieder zum Schauplatz für attraktiven Hallenfußball wird“.

Viele Nachbarvereine wollen dem Turnier neuen Glanz verleihen, wenn am Sonnabend, 4. Januar bereits ab 11 Uhr in der Sporthalle des Marion-Dönhoff-Gymnasiums der Ball rollt. Unter anderem haben die Verantwortlichen der FTSV Komet Blankenese, Lokal- und Liga-Rivale der SVB-Kicker, ihre Teilnahme zugesagt. „Dieses Turnier soll nicht nur attraktiven Hallenfußball bieten, sondern auch ein freundschaftliches Treffen unter Nachbarn sein“, betonte Langenbacher. Bleibt zu hoffen, dass sich Szenen wie beim letzten Turnier im Januar 2014, als es zwischen dem damaligen Sieger SV Osdorfer Born und Benfica zu Dissonanzen gekommen war, nicht wiederholen.


Gruppe A
SV Blankenese „Team 1“ (Kreisliga 7, Gastgeber)
TuS Osdorf II (Kreisliga 2)
VSK Blau-Weiss Ellas (Kreisliga 2)
Grün-Weiß Eimsbüttel II (A-Kreisklasse 6)
FC St. Pauli VI (A-Kreisklasse 7)

Gruppe B
SV Blankenese „Team 2“ (Kreisliga 7, Gastgeber)
FTSV Komet Blankenese (Kreisliga 7)
SV Lurup II (Kreisliga 7)
Groß Flottbeker SV (Kreisliga 7)
Special U20-Team (Auswahl)

Link: SportNord-Bericht vom 27.01.2014 über den Triumph des SV Osdorfer Born beim „5. Elbvororte-Cup“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.