Hallenturnier: Glashütte lädt zum Stadtwerke-Cup
04.01.2020

Trainer des klassentiefsten Teams beim Stadtwerke-
Norderstedt-Cup ist Andre Menzel, Coach der
Glashütter Reserve.
Äußerst spendabel gegenüber den ortsansässigen Sportvereinen sind die Stadtwerke Norderstedt. Insofern passt es gut, dass das Hallenturnier des Glashütter SV, der in der Bezirksliga Nord als Tabellen-Neunter überwintert, auch in diesem Winter wieder den Namen „Stadtwerke-Norderstedt-Cup“ trägt. Am Sonnabend, 4. Januar 2020 rollt ab 13 Uhr der Ball – und zwar wieder in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark (Poppenbütteler Straße 230 in 22851 Norderstedt), in der normalerweise die Handballer des HT Norderstedt auf die Jagd nach Hamburg-Liga-Punkten gehen.

Zunächst treffen die Teams in zwei Fünfer-Gruppen aufeinander. Um 17.26 Uhr soll die letzte Vorrunden-Partie angepfiffen werden. Darauf folgen die Halbfinals und die Platzierungsspiele. „Gegen 19.30 Uhr wird der Sieger gekürt“, hieß es auf der facebook-Seite der Glashütter, auf der die GSV-Verantwortlichen zudem versprachen: „Neben attraktivem Budenzauber wird es auch dieses Jahr wieder viele selbstgemachte Leckereien zum kleinen Preis geben. In der Tombola warten viele attraktive Gewinne auf Euch, unter anderem mehrere Original-Trikots.“

Im vergangenen Winter war TuRa Harksheide als Lokalmatador und klassenhöchstes Team im Teilnehmerfeld seiner Favoritenrolle gerecht geworden, als es im Finale den FC St. Pauli III schlug – allerdings erst mit 3:1 im Entscheidungsschießen.


Gruppe A
Glashütter SV (Bezirksliga Nord, Gastgeber)
USC Paloma II (Bezirksliga Nord)
SC Urania (Kreisliga 6)
TSV Sasel III (Kreisliga 6)
Duvenstedter SV (Bezirksliga Nord)

Gruppe B
TuRa Harksheide (Landesliga Hammonia, Titelverteidiger)
SC Alstertal-Langenhorn (Bezirksliga Nord)
Glashütter SV II (A-Kreisklasse 4)
Bramfelder SV II (Kreisliga 6)
SC Teutonia 10 (Bezirksliga Nord)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.