Bezirksliga Ost: Dackermann von Aumühle zum SCS
03.01.2020

Eine Spielerverpflichtung gaben am Freitagvormittag die Verantwortlichen des Ost-Bezirksligisten SC Schwarzenbek auf ihrer facebook- und Internet-Seite bekannt. Demnach kehrt Marten Dackermann (26), der „sowohl als Innenverteidiger als auch auf der Sechser-Position einsetzbar ist“, vom TuS Aumühle (Kreisliga 3) zurück an die Schützenallee, wo er bereits alle Jugend-Mannschaften des SCS durchlief, da er in Schwarzenbek aufwuchs.

„Weil wir auf der Innenverteidiger-Position etwas dünn besetzt sind, wollten wir uns da noch verstärken und sind froh, dass wir Dackermann in Gesprächen von unserem Weg überzeugen konnten“, erklärte SCS-Team-Manager Florian Leibold auf „www.sc-schwarzenbek.de“. Allerdings wird Dackermann, der im bisherigen Saisonverlauf 15 Kreisliga-Spiele für die Aumühler absolvierte – letztmals am 6. Dezember 2019 beim 0:2 gegen den ETSV Hamburg II –, in dieser Serie kein Pflichtspiel mehr für die Schwarzenbeker bestreiten dürfen, da sich die Verantwortlichen der beiden Vereine nicht auf eine Ablösesumme einigen konnten: „Wir haben uns gestreckt und ein faires Angebot gemacht. Aber im Winter ist die Ablöse frei bestimmbar und somit hat Aumühle da alle Zügel in der Hand. Dackermann ist somit leider erst ab der kommenden Saison für Pflichtspiele spielberechtigt, weil er erst seine Sperre absitzen muss“, erklärte SCS-Coach Sven Reinke auf der Internet-Seite seines Klubs.


Link: SportNord-Bericht vom 30.12.2019 über den Triumph der Biber-Brüder beim Carsten-Kiehn-Cup 2019

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.