Holsten-Pokal: Viertelfinale fix und im Februar
06.11.2019

Trainer Jan-Hendrik Haimerl und die BU-Reserve treffen im Viertelfinale auf ihren Hammonia-Staffel-Rivalen Niendorf II.
Nach den Achtelfinal-Paarungen des Lotto-Pokals hat der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes auch die Viertelfinal-Partien des Holsten-Pokals ausgelost und bereits zeitgenau angesetzt. Demnach rollt im Hamburger Pokal-Wettbewerb für Zweite Herren-Mannschaften erst nach der Winterpause wieder der Ball. Das erste Viertelfinale zwischen dem SC Condor II (Kreisliga 5) und dem Süd-Bezirksligisten SC Vier- und Marschlande II soll nämlich erst am Sonntag, 16. Februar um 11.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Berner Heerweg angepfiffen werden.

Am darauffolgenden Wochenende sollen dann die anderen drei Halbfinal-Tickets vergeben werden. Dabei kommt es am Sonnabend, 22. Februar 2020 zum Topspiel dieser Runde, wenn die beiden Hammonia-Landesligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst II und Niendorfer TSV II die Klingen kreuzen (Anpfiff: 10 Uhr im Stadion an der Dieselstraße). Im Kampf um Punkte hatte die NTSV-Reserve am 10. August in Barmbek mit 3:2 gewonnen; am Sonntag, 24. November kommt es am Sachsenweg zum Rückspiel.

Die letzten beiden Viertelfinal-Spiele sollen am Sonntag, 23. Februar 2020 über die Bühne gehen. Dann empfängt der Nord-Bezirksligist SC Victoria Hamburg II um 12 Uhr im Stadion Hoheluft den FC Süderelbe II (Bezirksliga Süd). Und um 15 Uhr kommt es dann auf dem Kunstrasenplatz an der Ellernreihe noch zum Duell zwischen dem Bramfelder SV II (Kreisliga 6) sowie dem FC Roland Wedel II (Kreisliga 7), so dass mindestens ein Kreisligist die Runde der letzten vier Teams erreichen wird.


Alle Ansetzungen finden Sie unter „Pokal“.


Link: SportNord-Bericht vom 02.09.2019 über die Auslosung der Holsten-Pokal-Achtelfinal-Spiele

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.