A-Kreisklasse 7: Eine Partie am Mittwochabend
04.09.2019

Hat Sebastian Bellenbaum, Trainer des
SV West-Eimsbüttel II, auch am
Mittwochabend Grund zum Lachen?
Eine vom vergangenen Wochenende offene Partie des sechsten Spieltages wird am Mittwoch, 4. September in der A-Kreisklasse 7 absolviert: Altona 93 III (siebter Platz, sieben Punkte) empfängt um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 der neuen Sportanlage an der Bahrenfelder Baurstraße den SV West-Eimsbüttel II (Vorletzter mit zwei Zählern). Die Altonaer würden mit einem „Dreier“ den Anschluss an die Spitzengruppe herstellen, während die Reserve von „Wespe“ einen Sieg (beziehungsweise ein Unentschieden mit einem 6:6 oder einem höheren Ergebnis) benötigt, um das rettende Ufer zu erklimmen.

Nachdem die Altonaer ihre ersten beiden Heimspiele gewonnen und dabei jeweils fünf Tore erzielt hatten, verloren sie zuletzt am 25. August gegen den SC Union 03 II mit dem kuriosen Ergebnis von 4:7. Felix Braunheim (14. Minute), Jonah-Frederic Quast (16.), Frank Fiedler (21.) und Jan Gerrit Hobe (31.) drehten dabei einen 0:1-Rückstand zu einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung, ehe die Partie zugunsten der „Jonier“ kippte. Die noch sieglosen West-Eimsbütteler erreichten, nach zuvor drei Niederlagen, zuletzt zweimal in Folge ein 1:1-Unentschieden. Jüngst am 25. August im Gastspiel beim VfL 93 III egalisierte Marc Andre Nebermann dabei zum Endstand (83. Minute).

In der vergangenen Saison hatte die 93-Dritte beide Duelle mit den Eimsbüttelern gewonnen: Mit 4:1 am 5. August 2018 und 5:3 auswärts am 15. November 2018. In der vorletzten Serie 2017/2018 hatte es, noch in der B-Kreisklasse 4, zwei 1:1-Unentschieden gegeben, wobei die Altonaer auf ihr Heimrecht verzichteten.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.