B-Kreisklasse 3: Debüt-Heimsieg dank Süßmilchs Doppelpack
02.09.2019

Im Dreikampf mit zwei Brüdern trifft der Harksheider Maurizio Süßmilch (Mitte) hier auf die Heistmer René Gill (rechts) und Fabian Gill.
Eine Premiere gab es am Sonnabend im „Collatz+Schwartz-Sportpark“: TuRa Harksheide IV, das seit diesem Sommer am Spielbetrieb teilnimmt, feierte mit einem 2:0 gegen den TSV Heist den allerersten Heimsieg in seiner Geschichte. Dieser benötigte allerdings eine gewisse Anlaufphase, denn „bei Temperaturen von über 30 Grad gab es in der ersten Halbzeit nur ein Geplänkel zwischen den Strafräumen, ohne zwingende Aktionen“, wie der Heistmer Trainer Benjamin Wörmcke berichtete.

Deshalb wurden die Seiten beim Stand von 0:0 gewechselt und Wörmcke versuchte, in seiner Pausen-Ansprache Korrekturen vorzunehmen: „Uns fehlt momentan die Präzision beim entscheiden Pass – wir generieren zu wenige Abschlüsse und müssen weiter an der nötigen Konzentration arbeiten.“ Im zweiten Durchgang, als auf beiden Seiten auch die Kräfte nachließen, gab es hüben wie drüben mehr Platz für die Spieler. Diesen nutzte der Heistmer René Gill zu einem sehenswerten Sololauf, nach dem er aber knapp rechts vorbei zielte (61. Minute).

In der Folge ergriffen auf dem Kunstrasen am Norderstedter Exerzierplatz aber die Hausherren die Initiative: „Sie hatten mehr Körner in Reserve und kamen wiederholt gefährlich vor unser Tor“, gab Wörmcke zu. TSV-Torwart Sebastian Münster parierte einige Chancen stark, ehe ihn TuRa-Kapitän Maurizio Süßmilch zum 1:0 bezwang (70. Minute). Als die Heistmer in der Schlussphase im Bemühen, zumindest noch zum Ausgleich zu kommen, ihre Abwehrkette auflösten, nutzte dies erneut Süßmilch zum 2:0-Endstand (90.).


Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie TuRa Harksheide IV – TSV Heist

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.