Lotto-Pokal: Viertrunden-Auslosung am Montagabend
02.09.2019

Trainer Yorck Männich und sein SC Poppenbüttel stehen als einer von neun Bezirksligisten in der Vierten Runde des Lotto-Pokals.
Nachdem der Nord-Regionalligist FC Eintracht Norderstedt am Mittwoch, 21. August, mit einem 3:0-Sieg im Zweitrunden-Nachholspiel beim Bramfelder SV (Neuling in der Oberliga Hamburg), einem Freilos für die Dritte Runde sei Dank, im Lotto-Pokal das 32. und letzte Ticket für die Vierte Runde löste (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), warten die noch im Wettbewerb befindlichen Teams gespannt auf die Auslosung der Viertrunden-Duelle.

Am Montag, 2. September ist es soweit: Dann ermittelt der Hamburger Fußball-Verband ab 18.30 Uhr im Verlagshaus der Hamburger Morgenpost (Barnerstraśe 14 in Hamburg-Altona), die als Medienpartner fungiert, die Partien der Vierten Runde. „Die Vertreter der Medien und die Vertreter der beteiligten Vereine sind herzlich eingeladen, live dabei zu sein“, hieß es in der Mitteilung, die HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki verschickte.


Die Viertrunden-Teilnehmer auf einen Blick:


Regionalliga Nord (zwei Mannschaften):
FC Eintracht Norderstedt und Altona 93.

Oberliga Hamburg (elf Mannschaften):
FC Teutonia 05, SC Victoria Hamburg, TSV Sasel, HSV Barmbek-Uhlenhorst, Niendorfer TSV, TuS Osdorf, Wandsbeker TSV Concordia, SV Rugenbergen, TSV Buchholz 08, Meiendorfer SV und SV Curslack-Neuengamme.

Landesliga (sieben Mannschaften):
HEBC, TuRa Harksheide, SV Halstenbek-Rellingen, SSV Rantzau, SC Sternschanze und Eimsbütteler TV (alle Hammonia-Staffel).
ASV Hamburg (Hansa-Staffel).

Bezirksliga (neun Mannschaften):
Harburger SC (Süd-Staffel).
SV Börnsen und SC Schwarzenbek (beide Ost-Staffel)
SC Poppenbüttel, TSC Wellingsbüttel, UH-Adler und SC Teutonia 10 (alle Nord-Staffel).
SC Egenbüttel und SV Lieth (beide West-Staffel).

Kreisliga (zwei Mannschaften):
Hausbruch-Neugrabener TS (Staffel 1).
SV Hamwarde (Staffel 3).

A-Kreisklasse (eine Mannschaft)
SV Groß Borstel 08 (Staffel 7)

Link: SportNord-Bericht vom 21.08.2019 über den 3:0-Sieg von Eintracht Norderstedt beim Bramfelder SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.