Kreisliga 3: Atlantik holt Schindler vom SVNA
18.05.2020

Nach drei jungen Neuzugängen, die die Verantwortlichen von Atlantik 97 bereits Anfang April bekanntgegeben hatten (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), konnten sie nun auf ihrer facebook-Seite als vierten Zugang einen erfahrenen Akteur vermelden. Demnach wechselt Angreifer Dominik Schindler (34) zur kommenden Saison vom Hansa-Landesligisten SV Nettelnburg-Allermöhe zum derzeitigen Tabellen-Zweiten der Kreisliga 3.

„Schindler hat sich trotz anderer (finanzieller) Angebote für Atlantik entschieden, was uns als Verein zeigt, dass wir einiges richtig gemacht haben und auf einem guten Weg sind“, hieß es auf der facebook-Seite des Aufstiegsanwärters in die Bezirksliga, auf der die Atlantik-Offiziellen ergänzten: „Schindler war der absoluter Wunschspieler unseres Trainers und ist ein richtiger Königstransfer für uns. Beide haben schon seit der C-Jugend bis in den Herrenbereich hinein zusammen gekickt und sind bis heute sehr gut befreundet.“ Demnach soll Schindler „eine Führungsrolle bei uns im Team einnehmen und die Mannschaft mit seiner Erfahrung bei weiter voranbringen“, hieß es abschließend auf der facebook-Seite.

Schindler war im Januar 2019 nach einem Jahr beim Düneberger SV zum SVNA, für den er zuvor schon vom Juli 2008 bis zum Januar 2018 aktiv gewesen war, zurückgekehrt. In der aktuellen Saison absolvierte der Angreifer 15 Einsätze für Nettelnburg-Allermöhe.

Link: SportNord-Bericht vom 02.04.2020 über drei weitere Neuzugänge bei Atlantik 97

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.