Lotto-Pokal: Zwei Duelle am Donnerstagabend
08.08.2019

In der Zweiten Pokal-Runde behaupteten sich Kapitän Bennet
Krause (rechts) und seine Osdorfer mit 2:0 beim Heidgrabener
SV um Marvin Kirch.
Zwei weitere Drittrunden-Duelle werden am Donnerstag. 8. August im Lotto-Pokal ausgetragen, wobei jeweils ab 18.30 Uhr der Ball rollt. Zum einen gastiert der Hamburger Oberligist TuS Osdorf beim West-Bezirksligisten Kummerfelder SV. Am Ossenpadd trifft der Fünftligist auf ein Team, in dessen Reihen zahlreiche junge Kicker stehen, die im A-Jugend-Bereich ebenfalls in Hamburgs höchster Klasse aktiv waren. Die Osdorfer, die in der Zweiten Pokal-Runde beim Heidgrabener SV, einem Staffel-Rivalen der Kummerfelder, mit 2:0 gewonnen hatten, erreichten zuletzt am Freitagabend im Oberliga-Heimspiel gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst „nur“ ein 2:2-Unentschieden, obwohl Jeremy Wachter (34. Minute) und Torben Krause (55.) für eine 2:0-Führung gesorgt hatten. Zwei Etagen tiefer gewannen die Kummerfelder ebenfalls am Freitagabend mit 4:1 beim FC Elmshorn, wobei Aleksa Basta (41./68.), Torben Hein (45.) und Merlin Wunsch (92.) die KSV-Treffer erzielten. Die letzten Pflichtspiele zwischen diesen beiden Teams gab es in der Bezirksliga-Saison 2011/2012, in der die Osdorfer auf ihrem Weg zum Titelgewinn beide Duelle mit den Kummerfeldern gewannen (3:0 am Ossenpadd am 13. Mai 2012 und 3:1 daheim am 4. November 2011). Der letzte KSV-Sieg gegen den TuS datiert vom 25. Oktober 2009 (3:1 daheim ebenfalls in der Bezirksliga).

Im zweiten Spiel gastiert der diesjährige Oberliga-Absteiger HEBC (Landesliga Hammonia) auf dem Kunstrasenplatz an der Snitgerreihe beim Landesliga-Hansa-Absteiger Inter 2000 (Bezirksliga Süd). Kurios: Die Eimsbütteler gewannen ihre beiden bisherigen Punktspiele gegen Inter Eidelstedt und am vergangenen Freitagabend beim Harburger TB jeweils mit 4:3. Dagegen ziert Inter 2000 in der Süd-Staffel punktlos das Tabellenende, nachdem am Sonntagvormittag mit einem 2:6 gegen Rot-Weiss Wilhelmsburg auch der zweite Liga-Auftritt in dieser Saison verloren ging.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.