Kreisliga 8: Buck-Brüder retten Punkt für Hasloh
05.08.2019

Zwei der Teams, die in der Kreisliga 8 zu den Anwärtern auf die Spitzenplätze zählen, trafen am Freitagabend zum Auftakt des zweiten Spieltages aufeinander. Der TuS Hasloh empfing den FC Union Tornesch II. Am Ende gab es ein 2:2-Unentschieden und Christian Sommer, neuer Trainer der Union-Reserve, war hin- und hergerissen: „Einerseits denke ich, dass in dieser Saison nicht mehr viele Teams in Hasloh punkten werden – andererseits hätten wir diese Partie gewinnen müssen“, lautete das Urteil von Sommer, der nach der zum Auftakt erlittenen 1:4-Heimpleite gegen den TuS Hemdingen-Bilsen weiter auf seinen ersten Liga-Sieg wartet.

Auf dem Gerd-Buhr-Sportplatz gingen die Gäste früh in Front: Nach einer Freistoßflanke von Dennis Sniehotta scheiterte Maximilian Willmer per Kopf, aber den Abpraller nutzte Christian Ahrens zum 0:1 (13. Minute). Dann haderten die Gäste mit Schiedsrichter Björn Förster (vom SC Egenbüttel), der sie bei einem Freistoß für die Hasloher fragte, ob sie eine Mauer stellen wollten. Während die Union-Kicker dies bejahten, verwandelte Jan Buck den Freistoß bereits – und Förster erkannte das Tor an (22.). Im direkten Gegenzug gingen die Tornescher aber wieder in Front: Kevin Bliesch spielte zu Jann-Phillip Gollnick, dessen Querpass Jon Schwertfeger zum 1:2 nutzte (23.).

Dann sah ein Hasloher „Rot“ für eine Notbremse an Schwertfeger (33.). „Ich hätte lieber weiter mit elf gegen elf gespielt, wenn Schwertfeger dafür in dieser Szene das 3:1 gelungen wäre“, zeigte sich Sommer trotzdem unzufrieden. Eine weitere gute Chance, das dritte Union-Tor nachzulegen, bot sich Schwertfeger, als Ruben Hartig mit einem etwas zu heftigen Oberkörper-Einsatz einen Elfmeter an ihm verwirkt hatte. Diesen schoss der Stürmer aber rechts am Ziel vorbei (49.). In der Folge vergaben Marc-Dominik Born (85.) und Schwertfeger (87.) weitere Großchancen. Dass ihr Torwart Lars Buck so gut aufgelegt war, war das Glück der Hasloher, für die Jan Buck, der Bruder des Keepers, in der Nachspielzeit nach einem Eckstoß noch zum 2:2-Endstand einköpfte (92.).

Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie TuS Hasloh – FC Union Tornesch II

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.