Regionalliga: Pauer bleibt, Sakai-Bruder geht
06.06.2019

Eine weitere Vertragsverlängerung, aber auch einen weiteren Abgang vermeldeten am Donnerstag die Verantwortlichen des Nord-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa auf ihrer facebook- und ihrer Internet-Seite. Demnach hat Mittelfeldmann Tomek Pauer (25), der im Sommer 2015 vom VfB Lübeck an die Ilmenau gekommen war, seinen Vertrag verlängert: „Mit ihm bleibt dem LSK im Mittelfeld ein wichtiger Spieler für weitere zwei Jahre erhalten“, hieß es auf der Internet-Seite der Salzstädter.

Dagegen verlässt Defensivmann Goson Sakai (23) die Sülzwiesen und wechselt zum Drittliga-Absteiger VfR Aalen. „LSK-Trainer Rainer Zobel hätte den sympathischen Japaner gern behalten, das finanzielle Angebot des VfR Aalen überstieg allerdings die Möglichkeiten des LSK. Sakai wird in Aalen als Vollprofi spielen“, hieß es dazu auf „www.lsk-hansa.de“. Goson Sakai, jüngerer Bruder von Gotoku Sakai (28), der beim Zweitligisten Hamburger SV noch bis zum 30. Juni 2020 unter Vertrag steht, war im Januar 2018 aus seiner japanischen Heimat von Albirex Niigata nach Lüneburg gekommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 24.01.2018 über den Wechsel von Goson Sakai zum Lüneburger SK Hansa

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.