Regionalliga: Quartett bleibt, Kobert kehrt zurück
03.06.2019

Bleibt in Norderstedt: Hamajak Bojadgian
Kurz nach dem ersten Juni-Wochenende erklärten die Verantwortlichen des Nord-Regionalligisten FC Eintracht Norderstedt auf ihrer facebook-Seite ihre Kaderplanungen für die kommende Saison 2019/2020 für „abgeschlossen“, nachdem sie „in den letzten Tagen auch die letzten offenen Personalien zu einem positiven Abschluss bringen konnten.“ Demnach haben mit den Verteidigern Hamajak Bojadgian (22) und Jannik Mohr (19) sowie Stürmer Nathaniel Amamoo (21) drei weitere Spieler ihren Vertrag an der Ochsenzoller Straße jeweils um ein weiteres Jahr verlängert. Und mit Defensivmann Evans Nyarko (26) bestehe „Einigkeit über eine weitere Zusammenarbeit“, weshalb auch Nyarko „in Kürze einen neuen Vertrag unterschrieben“ werde, wie es auf der facebook-Seite hieß.

Zudem wurde ein weiterer Neuzugang bekanntgegeben: Stürmer Michael Kobert (23) kehrt vom Regionalliga-Rivalen Lüneburger SK Hansa, für den er in zwei Jahren in 58 Viertliga-Spielen zehnmal traf, zurück zur Eintracht, für deren U17-B-Jugend er bereits während der Saison 2012/2013 aktiv gewesen war. Als „weitere Veränderung“ im Hinblick auf die kommende Spielzeit gaben die Eintracht-Offiziellen bekannt, dass „künftig die talentiertesten U19-Spieler ein- bis zweimal wöchentlich am Training unserer Herren-Mannschaft teilnehmen werden, damit wir diese frühzeitig an den Ligabetrieb gewöhnen können“.

Link: SportNord-Bericht vom 02.06.2019 über acht Neuzugänge beim FC Eintracht Norderstedt

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.