Turnier: Vicky lädt zum „Gody-Cup“
03.06.2019

Nach dem schockierenden und herben Verlust ihres Freundes Gody Hoedoafia, der lange Jahre den SC Victoria Hamburg II trainierte, haben die Verantwortlichen von „Vicky“ ein Benefizturnier organisiert. Mit dem „Gody-Cup“, der am Wochenende 6./7. Juli im Stadion Hoheluft stattfindet, wollen sie einerseits an Hoedoafia erinnern – und andererseits seine Familie unterstützen, wie Michel Massing, Co-Trainer der SCV-Reserve und Hauptorganisator der Veranstaltung, in einer Pressemitteilung seines Vereins erklärte: „Dieses Turnier ist natürlich zum einen dafür da, um Gody zu feiern und, um uns in Erinnerung zu rufen, was er für ein toller Typ war. Aber natürlich auch dafür, dass wir seine Familie unterstützen. Denn wenn der Hauptverdiener auf einmal wegfällt, ist das sicherlich nicht leicht. Und deshalb hoffen wir, dass da noch einmal eine Summe zustande kommt, die seinen Hinterbliebenen wenigstens ein bisschen hilft, weiter mit dem Verlust umzugehen.“

Aus diesem Grund werden die Victoria-Verantwortlichen keine Eintrittsgelder verlangen, sondern stattdessen um Spenden bitten. „Auch die Einnahmen aus dem Verkauf der Speisen und Getränke werden, nach Abzug der Kosten, komplett gespendet“, hieß es in der Pressemitteilung, die Mathias Reß, der bei „Vicky“ für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, verschickte. Das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen und „deckt von der Bezirks- bis zur Regionalliga alles ab“, wie Reß stolz hervorhob. So nehmen neben der Liga-Mannschaft (Oberliga Hamburg) und dem U23-Team (Bezirksliga Nord) des Gastgebers folgende Mannschaften an dem Turnier teil: SV Eidelstedt und FC Alsterbrüder (beide Bezirksliga), HEBC, Eimsbütteler TV und FC Eintracht Lokstedt (alle Landesliga), USC Paloma und TSV Sasel (beide Oberliga Hamburg) sowie ab den Halbfinals der Nord-Regionalligist FC Eintracht Norderstedt.

Am ersten Tag, sprich am Sonnabend, 6. Juli werden die Gruppenspiele ausgetragen. Eine Partie hat eine Dauer von einmal 45 Minuten. Am Sonntag, 7. Juli folgen dann die Platzierungs- und Finalpartien. Los geht es am Sonnabend ab 9.30 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr. „Wir hoffen auf gutes Wetter und noch wichtiger: Auf ganz viele Zuschauer sowie ordentlich Spenden“, so Reß, der in der Mitteilung abschließend betonte: „Lasst uns diese beiden Tage an unseren verstorbenen Freund denken, uns gemeinsam mit ihm über unsere Zusammenkunft freuen und Gody‘s Leidenschaft zelebrieren: Den Fußball.“

Link: SportNord-Bericht vom 11.02.2019 über den Erlös im Benefizspiel SC Victoria Hamburg – FC Süderelbe

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.