Landesliga Hansa: Neues Quintett für Düneberg
02.06.2019

Kann endlich wieder mitwirken: Tarik Cosgun
Weil der Düneberger SV den nur sechs Hinrunden-Zählern in der zweiten Halbserie starke 21 Punkte folgen ließ, schaffte er am Ende den Klassenerhalt in der Landesliga Hansa. Daraufhin wurden am Silberberg die Personalplanungen forciert. Und wie die DSV-Verantwortlichen auf ihrer facebook-Seite bekanntgaben, haben die Mittelfeldakteure Eren Bektas (26), Artur Ketschojan (27) und Ruven Scharnberg (22) sowie die Stürmer Daniel Gieseke (25) und Leon Ullmann (21) den Verein verlassen.

Im Gegenzug konnten die Düneberger Offiziellen aber auch fünf Neuzugänge präsentieren. Genau genommen handelt es sich um vier Zugänge, die den Weg an den Silberberg finden. Lasse Voigt (Mittelfeld, vom SV Eichede) und Verteidiger Julien Wolter (18, vom TSV Sasel) kamen dabei jeweils aus der A-Jugend-Regionalliga. Vom bisherigen Staffel-Rivalen, dem aus der Landesliga abgestiegenen FC Elazig Spor, wurde der erfahrene Mittelfeldmann Mahir Jernane (33) losgeeist. Vom SV Hamwarde (Kreisliga 3) kommt Bahram Faqiri, der ebenfalls im Mittelfeld seine Stärken hat. Und der fünfte genannte „Neuzugang“ ist Offensivakteur Tarik Cosgun (26), der „endlich wieder gesund ist und in das Geschehen eingreifen darf“, wie die DSV-Verantwortlichen es ausdrückten. „Wir wünschen euch viel Spaß bei uns und freuen uns auf eine tolle Saison mit euch“, hieß es abschließend auf der facebook-Seite.

Link: SportNord-Bericht vom 15.05.2019 über den Wechsel von Leon Ullmann von Düneberg zum SV Börnsen

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.