Kreisliga 8: Gencler auf Trainer-Suche
09.05.2019

Dieter Steffens sitzt nur noch bis zum Saisonende auf dem Trainerstuhl von Gencler Birligi.
Längst besiegelt ist für Gencler Birligi Elmshorn der Abstieg aus der Kreisliga 8. Die Krückaustädter errangen in dieser Saison erst einen einzigen Sieg (1:0 beim FC Union Tornesch II am 16. September 2018) und erreichten dreimal ein Unentschieden – in allen anderen 23 Punktspielen gingen sie als Verlierer vom Platz. „Wir planen schon lange für die A-Kreisklasse“, betonte Mehmet Karakavak, Erster Vorsitzender von Gencler Birligi.

Um in der kommenden Saison wirklich in der A-Klasse antreten zu können, dürfen sich die Elmshorner allerdings keinen dritten Nichtantritt mehr erlauben, nachdem sie im März wegen eines knappen Kaders schon den Partien beim 1. FC Quickborn II und beim SC Egenbüttel II ferngeblieben waren. „Zum Glück haben sich Spieler unserer Senioren-Mannschaft bereit erklärt, im Herren-Team auszuhelfen“, so Karakavak, der ehrlich zugab: „Ohne ihre Hilfe wäre es uns wohl nicht möglich gewesen, diese Saison regulär zu beenden.“

Dass die Personalnot so groß wurde, lag neben Abgängen von Spielern auch daran, dass sich die Vereinsverantwortlichen von sich aus von Akteuren trennten. „Wir mussten durchgreifen, weil einige Spieler sich disziplinarische Verfehlungen geleistet haben – und das tolerieren wir nicht“, betonte Karakavak, der für die kommende Saison, was die Zusammensetzung seines Teams angeht, folgenden Wunsch formulierte: „Es wäre schön, wenn wir neben Spielern mit Migrationshintergrund auch ein paar deutsche Akteure neu bei uns begrüßen könnten, damit die Mischung stimmt.“

Offen ist noch, wer das Gencler-Team in der kommenden Saison trainieren wird: „Wir sind auf der Suche nach einem neuen Coach“, so Karakavak, der betonte, dass sich der derzeitige Übungsleiter Dieter Steffens „selbst nicht als Trainer sehen“, sondern an der Seitenlinie „nur aushelfen“ würde. Zur sportlichen Zielsetzung sagte Karakavak: „Es wäre schön, wenn wir den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga schaffen würden.“ Das letzte Mal, als Gencler Birligi im Sommer 2011 aus der Kreisliga abgestiegen war, hatte die Mannschaft dies postwendend korrigiert und im Mai 2012 als Kreisklassen-Meister die Rückkehr geschafft.

Link: SportNord-Bericht vom 30.04.2019 über die 2:9-Niederlage von Gencler Birligi Elmshorn beim TSV Heist

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.