Oberliga: Schön zurück zum NTSV
07.05.2019

„Ja ist denn heut schon Weihnachten?“, fragte einst der „Fußball-Kaiser“ Franz Beckenbauer in einem Werbespott. Wie an Weihnachten fühlt sich momentan vermutlich auch Ali Farhadi, denn der Trainer des Niendorfer TSV hat nach Vedat Düzgüner vom FC Süderelbe, den er bereits als „absoluten Wunschspieler“ bezeichnete (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), nun einen weiteren solchen Wunschspieler bekommen: Mittelfeldmann Lawrence Schön (21) kehrt im Sommer vom Meiendorfer SV zurück zum Oberliga-Rivalen Niendorf, für dessen B-Jugend er einst schon am Ball war. Dies gaben die NTSV-Verantwortlichen am Dienstag auf ihrer facebook-Seite bekannt.

„Mit Schön haben wir das nächste Niendorfer Eigengewächs wieder in unseren Reihen“, freute sich NTSV-Manager Marcus Scholz auf der facebook-Seite seines Klubs, auf der er präzisierte: „Unser Ziel, mit einem Kader in der Oberliga-Spitze mitzumischen, der zu 80 und mehr Prozent aus Spielern aus dem eigenen Nachwuchs besteht, hatten wir in den letzten Jahren schon erreicht. Und auf diesen Weg, den wir mit Schön fortsetzen, dürfen wir vom Niendorfer TSV sehr stolz sein.“ Schön, der drei Spielzeiten lang für die Meiendorfer kickte, unterschrieb nun am Sachsenweg einen Zwei-Jahres-Vertrag und wurde auf der facebook-Seite seines neuen, alten Klubs wie folgt zitiert: „Niendorf war schon zu meiner Zeit in der Jugend ein Verein, der größten Wert auf Ausbildung legt. Als Talent ist man dort bestens aufgehoben. Auch das war ein Grund für mich, weshalb ich so gern wieder zurückkomme. Das und die sportlichen Ziele mit dem Oberliga-Team sowie dem gesamten Team Niendorf sind ein tolles Paket. Ich freue mich, ein Teil dieses Projektes zu sein.“

Farhadi sagte über seinen „Wunschspieler“ Schön auf der facebook-Seite: „Schöns kraftvolles, schnelles Spiel gibt uns neue Möglichkeiten für die Außenbahn. Er ist flexibel einsetzbar und passt von seiner Athletik und seiner Handlungsschnelligkeit her perfekt in unser System.“ Bisher absolvierte Schön für die Meiendorfer 46 Oberliga-Einsätze (zwei Tore), 15 davon in dieser Saison.

Link: SportNord-Bericht vom 16.04.2019 über den Wechsel von Vedaz Düzgüner von Süderelbe nach Niendorf

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.