Oberliga: Hartwig vom NTSV zu „Vicky“
03.05.2019

Mindestens bis zum Sonntag, 5. Mai grüßt der SC Victoria Hamburg in der Oberliga Hamburg vom zweiten Tabellenplatz und hat, bei vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Altona 93, sogar noch eine theoretische Chance auf den Gewinn der Hamburger Meisterschaft – weil es am Freitagabend einen 7:0-Kantersieg gegen den Vorletzten SC Condor gab. Schon vor dem Schützenfest gegen die Farmsener konnte Mathias Reß, der bei „Vicky“ für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, Positives in Form des nächsten Neuzugangs vermelden: Wie Reß in einer Pressemitteilung bekanntgab, wechselt im Sommer Offensivmann Magnus Hartwig (25) vom Oberliga-Rivalen Niendorfer TSV an die Hoheluft.

Hartwig absolvierte für die Niendorfer und für Altona 93 bereits 128 Einsätze in Hamburgs höchster Klasse, in denen er 28 Tore erzielte und 18 weitere Treffer vorbereitete. Im Frühjahr 2016 kickte Hartwig für den SC Poppenbüttel, mit dem er Meister in der Landesliga Hansa wurde. In der Mitteilung wurde Hartwig wie folgt zitiert: „Weshalb ich mich für einen Wechsel zu ‚Vicky‘ entschieden habe, ist ganz einfach: Zum einen ist es immer eine Ehre, für so einen Traditionsverein auflaufen zu dürfen – und zum anderen möchte ich gerne noch einmal oben angreifen. Wenn möglich auch einen Titel holen, egal ob in der Meisterschaft oder im Oddset-Pokal.“ Die Victoria-Verantwortlichen erklärten in der Mitteilung: „Magnus wird unsere Liga-Mannschaft mit seiner Erfahrung und seinem Offensivspiel verstärken. Wir freuen uns sehr darüber, dass er sich für den SCV entschieden hat und sind uns ganz sicher, dass er keine Schwierigkeiten haben wird, sich schnell im Team zurechtzufinden.“

Link: SportNord-Bericht vom 19.04.2019 über weitere Personalentscheidungen beim SC Victoria Hamburg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.