A-Kreisklasse 2: Abbruch nach Platzverweisen und Verletzung
01.04.2019

Offensichtlich unter keinem guten Stern steht in der A-Kreisklasse 2 die Partie des 21. Spieltages zwischen dem TSV Gülzow (13. Rang, zehn Zähler) und dem Escheburger SV (achter Platz, 26 Punkte). Nachdem die Begegnung am 8. März wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen war, wurde sie nun am Freitagabend wiederholt – aber von Schiedsrichter Hans-Georg Schmidtke (vom FSV Geesthacht 07) nach drei Platzverweisen und einer langen, verletzungsbedingten Pause abgebrochen.

Die Gülzower waren durch Finn Reinke bereits nach zwei Zeigerumdrehungen in Führung gegangen. Dann sah ESV-Keeper Dennis von Riesen wegen Handspiels kurz vor dem eigenen Strafraum die Rote Karte, ehe mit Serkan Karabayir („Gelb-Rot“/26. Minute) und Philipp Stiller („Rot“/32.) auch zwei TSV-Spieler vorzeitig zum Duschen geschickt wurden. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verletzte sich dann ein Gülzower schwer und ein Rettungswagen wurde gerufen.


Zum Spielabbruch gaben die TSV-Verantwortlichen auf ihrer facebook-Seite folgende Stellungnahme ab:

„Da ja das Spiel nicht zu Ende geführt werden konnte und wir einen schwerverletzten Spieler haben, an dieser Stelle allerbeste Genesungswünsche, wurde der heiß ersehnte Spieltag sehr getrübt.

Nach grandiosem Start mit einem frühen Tor zum 1:0 und einer frühen roten Karte gegen den Eschenburger Keeper, wurde das Spiel hitziger. Nach einer halben Stunde dezimierten auch wir uns selber durch eine gelb-rote Karte und wenig später kam noch eine glatt Rote wegen Nachtretens dazu. Danach folgte eine unglückliche Situation, in der sich einer unserer Spieler schwer am Knie verletzte. Hier ein besonderer Dank an die Nummer sechs vom Escheburger SV (Anmerkung der Redaktion: Timo Basenau), der sofort geholfen hat, unseren Spieler zu versorgen.

Danach wollte der Schiedsrichter das Spiel nicht wieder anpfeifen, um ein hochkochen der Gemüter zu vermeiden. So warten wir jetzt ab, wie das Spiel gewertet wird oder ob dieses komplett neu angesetzt wird.“


Auf der facebook-Seite der „Gülzower Support Elite“, einer Anhänger-Gruppe des TSV-Teams, wurden dem verletzten Spieler Vincent Bartel beste Genesungswünsche übermittelt, denen sich SportNord anschließt, und folgende Erklärung zum Abbruch abgegeben:

„Das Spiel gegen Escheburg wurde soeben abgebrochen.
Einer unserer Spieler ist nach einem Zweikampf verletzt liegen geblieben. Der Rettungswagen ist unterwegs. Aufgrund der emotionalen Anfangsphase mit drei Platzverweisen meint der Schiedsrichter, dass die Emotionen jetzt noch mehr hochkochen würden – also Spielabbruch!“

Link: SportNord-Bericht vom 29.08.2018 über den 4:1-Sieg des TSV Gülzow gegen die Lauenburger SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.