Regionalliga: Gommert bis 2020 im VfB-Gehäuse
12.03.2019

Am Montagabend schlug der VfB Lübeck zum Abschluss des 25. Spieltages der Regionalliga Nord den Hamburger SV II mit 2:0 und liegt damit als Tabellen-Zweiter weiterhin neun Punkte hinter dem Spitzenreiter VfL Wolfsburg II. Am Dienstagabend gaben die VfB-Verantwortlichen dann auf ihrer Internet-Seite bekannt, dass sie ihren Stammtorwart Benjamin Gommert für ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020 an den Verein gebunden haben. Gommert war im Sommer 2017 vom SV Meppen an die Lohmühle, wo er bereits von 1999 bis 2007 aktiv war, zurückgekehrt.

Auf der vereinseigenen Internet-Seite („www.vfb-luebeck.de“) wurde VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor wie folgt zitiert: „Benni ist unser Ruhepol und der Fels in der Brandung. Er weiß, wie Aufstieg geht, und wird uns mit seiner Erfahrung enorm weiterhelfen können.“ Gommert, der in Bad Segeberg das Licht der Welt erblickte und sich 2017 mit dem Aufstieg in die Dritte Liga aus Meppen verabschiedet hatte, erklärte ebenfalls auf der Internet-Seite: „Was gibt es schöneres, als mit dem Heimatverein in die Dritte Liga aufzusteigen? Dieses Ziel will ich gemeinsam mit dem VfB in meiner Vertragslaufzeit verfolgen.“

Link: SportNord-Bericht vom 25.02.2019 über die Vertragsverlängerung von Trainer Landerl beim VfB Lübeck

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.