Bezirksliga West: Nur zwei Partien am Freitagabend
08.03.2019

Der Heidgrabener Coach Ove Hinrichsen gastiert am
Freitagabend an der Memellandallee.
Eigentlich sollte der 21. Spieltag der Bezirksliga West am Freitag, 8. März mit drei Partien eröffnet werden. Weil aber der SC Pinneberg (elfter Platz, 18 Punkte) den 1. FC Quickborn (13. Rang, 16 Zähler) wegen Unbespielbarkeit des Grandplatzes an der Raa nicht empfangen kann, rollt „nur“ zweimal der Ball.

Bereits um 19 Uhr erwartet der SC Union 03 (sieben Zähler), der dem derzeitigen Stand nach als sportliches Schlusslicht der einzige sportliche Absteiger in die Kreisliga wäre, auf dem Grandplatz an der Memellandallee seinen letztjährigen Mitaufsteiger Heidgrabener SV (vierter Platz, 29 Punkte). Der „kleine HSV“ gewann am vergangenen Sonntag zum Restrunden-Start ein torreiches Derby gegen den Hetlinger MTV mit 5:3 (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Dagegen verloren die „Jonier“ zeitgleich knapp mit 1:2 bei TBS Pinneberg. Das Hinspiel am 2. September 2018 hatten die Heidgrabener mit 4:2 gewonnen, nachdem sich am 31. Juli 2018 in der Zweiten Runde des Oddset-Pokals die „Jonier“ daheim mit 3:0 gegen den „kleinen HSV“ behauptet hatten. Das letzte Liga-Spiel an der Waidmannstraße gewannen die Heidgrabener aber am 16. Oktober 2011 (noch in der Kreisliga 7) mit 5:2. Vor dem Anpfiff werden der langjährige Union-Coach Holger Werner und sein Trainerpartner Jan Riegel, von denen sich die Verantwortlichen des Traditionsvereins in der Winterpause getrennt hatten (SportNord berichtete), offiziell verabschiedet.

Um 19.30 Uhr empfängt dann noch der SC Egenbüttel (zwölfter Rang, 17 Zähler) den SV Lurup (dritter Platz, 29 Punkte). Wenn ab 19.30 Uhr am Rellinger Moorweg der Ball rollt, bestreiten beide Teams ihr erstes Pflichtspiel in diesem Jahr. Die Egenbütteler, die von großen Verletzungssorgen geplagt werden, hatten zuletzt am 30. November 2018 den Heidgrabener SV mit 3:1 geschlagen. Am selben Tag waren auch die Luruper letztmals im Kampf um Punkte gefordert und hatten bei der SV Lieth mit 2:0 triumphiert. Das Hinspiel am 31. August 2018 hatten die Luruper knapp mit 2:1 gewonnen. Zum Abschluss der vergangenen Saison hatten sie sich am 26. Mai 2018 auch mit 2:0 am Moorweg behauptet. Der letzte SCE-Heimsieg gegen den SVL datiert vom 16. August 2005 (7:5 im Oddset-Pokal).

Link: SportNord-Bericht vom 05.03.2019 über den 5:3-Sieg des Heidgrabener SV gegen den Hetlinger MTV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.