Landesliga Hammonia: Neidenberger übernimmt VfL-Reserve
06.03.2018

Steht ab dem Sommer beim VfL Pinneberg II an
der Seitenlinie: Kim Neidenberger.
Auch die zweite offene Trainerfrage haben die Verantwortlichen des VfL Pinneberg geklärt: Kim Neidenberger, der bis zum Ende der aktuellen Saison noch den FC Elmshorn II in der A-Kreisklasse 5 betreut, folgt im Sommer bei der VfL-Reserve auf Patrick Bethke, der dann zum Liga-Coach befördert wird (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Neidenberger, der einst als Übungsleiter im Jugendbereich des TSV Fortuna Langelohe und TSV Sparrieshoop arbeitete, ehe er die Herren-Teams TV Haseldorf II und TSV Seestermüher Marsch II betreute, besitzt aktuell eine Trainer-B-Lizenz des Deutschen Fußball-Bundes. „Und er ist auf dem Weg, eine A-Lizenz zu erwerben“, berichtete Heinz Sellmann, Fußball-Vorstand des VfL, am Dienstag in einer Pressemitteilung seines Vereins. Darin gaben die Pinneberger auch bekannt, dass Neidenberger in der kommenden Saison „von Carsten Clausen als Co Trainer und Ole Sellhorn unterstützt“ wird. Zudem werde „Mike Treede mit all seiner Erfahrung und seinem Sachverstand als Betreuer das notwendige Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainerteam und Fußballabteilung darstellen“, wie es weiter hieß.

Bethke, der zuvor beim TSV Sparrieshoop II tätig war, hatte das Traineramt bei der VfL-Zweiten im Dezember 2015 von Patrick Funk übernommen und das Team zweimal zum Klassenerhalt in der Landesliga Hammonia geführt. Aktuell haben die Kreisstädter aber als Drittletzter elf Punkte Rückstand auf den rettenden 13. Rang. Neidenberger stieg im März 2016 bei der FCE-Reserve ein und beerbte dort Kevin Reichmann.

Link: SportNord-Bericht vom 26.01.2018 über die Beförderung von Patrick Bethke zum Liga-Trainer

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.