Bezirksliga West: Rantzau und Ruhser trennen sich sofort
19.01.2018

Nicht länger SSV-Trainer: Bernd Ruhser.
Trainerwechsel bei einem Tabellenführer sind keinesfalls alltäglich. Beim SSV Rantzau, der in der Bezirksliga West als Spitzenreiter überwintert, kam es nun aber so: „Wir haben uns im Laufe dieser Woche einvernehmlich von unserem Coach Bernd Ruhser getrennt“, berichtete Otto Hartlieb, Sportlicher Leiter der SSV-Kicker, am Freitagmittag gegenüber SportNord. Otto Hartlieb ergänzte: „Die Mannschaft ist am gestrigen Donnerstag über diesen Schritt informiert worden.“

Nachdem Ruhser bereits im November 2017 bekannt gegeben hatte, dass er seinen mit dem Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird, kam es jetzt einvernehmlich mit dem Vorstand des Vereins zum vorzeitigen Abschied. „Ruhser hat hier Großes geleistet. Er hat die Mannschaft über die Jahre Stück für Stück weiter nach oben gebracht“, lobte Liga-Manager Otto Hartlieb, der Ruhser im Namen des Vereins für dessen großes Engagement „und die immer vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren dankte“ sowie dem scheidenden Coach alles Gute für dessen Zukunft wünschte.

Die Leitung der Übungseinheiten in der Düsterlohe übernimmt „bis auf Weiteres“, so Otto Hartlieb, der bisherige Co-Trainer Bernd Bozic. Otto Hartlieb arbeitete in den letzten Wochen bereits intensiv an der Trainer-Nachfolge im Sommer ‒ in der vergangenen Woche sagte er einem Kandidaten ab. „Die Klärung der Trainerfrage für die neue Saison ist bereits so gut wie abgeschlossen“, so Otto Hartlieb, der präzisierte: „Jetzt haben wir zwar eine neue Situation, hoffen aber, bereits Anfang nächster Woche auch diese Planung abschließen zu können, damit die Mannschaft sich voll auf die weitere Vorbereitung auf die Restrunde konzentrieren kann.“

Der 61-Jährige Ruhser hatte das Traineramt in Barmstedt in der Winterpause der Saison 2014/2015 vom ausgeschiedenen Andreas Behnemann übernommen. Zuvor war er unter anderem beim VfR Horst und Holsatia/Elmshorner MTV sowie als Co- und Interimstrainer beim FC Elmshorn tätig. Als Aktiver war Ruhser lange Jahre für Rasensport Elmshorn sowie eine Saison für den SV Sandhausen in der Dritten Liga am Ball. Unter Ruhsers Regie verpassten die Rantzauer zuletzt als Tabellen-Vierter (2016) und Rang-Dritter (2017) jeweils nur knapp den Aufstieg in die Landesliga.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.