Hallenturnier: Hetlingen dominiert das zweite Vorturnier
06.01.2018

Hier ist Jonah Breuel von Roland Wedel (links) noch vor dem
Hetlinger Fatih Simsek am Ball, doch am Ende gewann der
HMTV das Finale mit 4:0.
„Das ist die nächste hervorragende Geschichte für unseren Verein“, schaute Trainer Marc Zippel am Freitagabend gleich über den Tellerrand hinaus, nachdem sein Hetlinger MTV (Tabellen-Vierter der Kreisliga 7) das zweite Vorturnier zum „Bert-Meyer-Cup“ des VfL Pinneberg gewonnen hatte. „Nachdem wir im vergangenen Jahr den ,Raiba-Cup' gewonnen und im Oddset-Pokal für Furore gesorgt haben, sind wir auch auf diesen Titel sehr stolz“, sagte Marc Zippel, der seiner Mannschaft attestierte, dass sie „das Turnier dominiert“ habe. Einzig in ihrem allerersten Spiel gegen den West-Bezirksligisten FC Roland Wedel mussten sich die Hetlinger mit einem 1:1-Unentschieden begnügen ‒ dass die beiden Teams im Finale erneut aufeinandertreffen würden, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Die Hetlinger wurden mit zehn Zählern Gruppen-Sieger vor dem FC Roland; in der anderen Gruppe gewann der Kummerfelder SV (Bezirksliga West) alle vier Partien.

Von den drei Teams, die dahinter liegend jeweils sechs Punkte aufwiesen, besaß der TuS Appen (Kreisliga 7) die beste Tordifferenz und kam, sehr zur Freude seiner zahlreichen Anhänger, ins Halbfinale. Dort fertigten die Roländer die Kummerfelder, die bis dato eine makellose Bilanz aufwiesen, mit 5:0 ab. Hendrik Ramcke, Marcel Duda, Burak Bayram, Okan Mutlu und erneut Bayram trafen dabei. Im anderen Semifinale nutzten die Appener eine Zeitstrafe gegen den Hetlinger Fatih Simsek, um durch Björn Kaland mit 1:0 in Führung zu gehen. Doch Aleksandar Pavlovic egalisierte für den HMTV mit einem Gewaltschuss zum 1:1, ehe Adnan Kubat von rechts aus den 2:1-Siegttreffer erzielte. „Die Appener sind hervorragend von ihren Anhängern angefeuert worden ‒ so eine Unterstützung wünscht sich jedes Team“, sagte Marc Zippel. Das Finale war dann eine deutliche Angelegenheit, denn die Hetlinger schlugen Roland Wedel mit 4:0. Die Torschützen waren Maximilian Wichern, Pavlovic, erneut Wichern und Kubat.


Zweites Vorturnier am Freitagabend

Gruppe A

Ergebnisse:
VfL Pinneberg II – SC Pinneberg ... 1:2
Kummerfelder SV – TuS Hemdingen-Bilsen ... 2:1
TuS Appen – VfL Pinneberg II ... 1:3
SC Pinneberg – Kummerfelder SV ... 1:4
TuS Hemdingen-Bilsen – TuS Appen ... 1:5
VfL Pinneberg II – Kummerfelder SV ... 1:3
SC Pinneberg – TuS Hemdingen-Bilsen ... 2:1
Kummerfelder SV – TuS Appen ... 2:1
TuS Hemdingen-Bilsen – VfL Pinneberg II ... 2:3
TuS Appen – SC Pinneberg ... 2:1

Tabelle:
1. Kummerfelder SV ... 4 Spiele, 11:4 (+ 7) Tore, 12 Punkte
2. TuS Appen ... 4 Spiele, 9:7 (+ 2) Tore, 6 Punkte
3. VfL Pinneberg II ... 4 Spiele, 8:8 ( 0) Tore, 6 Punkte
4. SC Pinneberg ... 4 Spiele, 6:8 (- 2) Tore, 6 Punkte
5. TuS Hemdingen-Bilsen ... 4 Spiele, 5:12 (- 7) Tore, 0 Punkte


Gruppe B

Ergebnisse:
SC Egenbüttel – Rasensport Uetersen ... 1:2
Hetlinger MTV – FC Roland Wedel ... 1:1
Gencler Birligi Elmshorn – SC Egenbüttel ... 2:0
Rasensport Uetersen – Hetlinger MTV ... 1:3
FC Roland Wedel – Gencler Birligi Elmshorn ... 1:1
SC Egenbüttel – Hetlinger MTV ... 1:4
Rasensport Uetersen – FC Roland Wedel ... 0:1
Hetlinger MTV – Gencler Birligi Elmshorn ... 3:0
FC Roland Wedel – SC Egenbüttel ... 4:2
Gencler Birligi Elmshorn – Rasensport Uetersen ... 0:7

Tabelle:
1. Hetlinger MTV ... 4 Spiele, 11:3 (+ 8) Tore, 10 Punkte
2. FC Roland Wedel ... 4 Spiele, 7:4 (+ 3) Tore, 8 Punkte
3. Rasensport Uetersen ... 4 Spiele, 10:5 (+ 5) Tore, 6 Punkte
4. Gencler Birligi Elmshorn ... 4 Spiele, 3:11 (- 8) Tore, 4 Punkte
5. SC Egenbüttel ... 4 Spiele, 4:12 (- 8) Tore, 0 Punkte


Halbfinale

Kummerfelder SV – FC Roland Wedel ... 0:5
Hetlinger MTV – TuS Appen ... 2:1


Platzierungsspiele

Penaltyschießen um den dritten Platz:
Kummerfelder SV – TuS Appen ... 2:1

Finale:
FC Roland Wedel – Hetlinger MTV ... 0:4


Abschluss-Platzierungen

1. Hetlinger MTV (Kreisliga 7)
2. FC Roland Wedel (Bezirksliga West)
3. Kummerfelder SV (Bezirksliga West)
4. TuS Appen (Kreisliga 7)



Hauptturnier am Sonnabend, 6. Januar ab 13.45 Uhr

Gruppe A:
SV Rugenbergen (Oberliga Hamburg)
FC Union Tornesch (Landesliga Hammonia)
Wedeler TSV (Oberliga Hamburg)
SV Halstenbek-Rellingen (Landesliga Hammonia)
FC Elmshorn (Landesliga Hammonia)

Gruppe B:
VfL Pinneberg (Oberliga Hamburg, Gastgeber, Titelverteidiger)
Hetlinger MTV (Kreisliga 7, Sieger des Zweiten Vorturniers vom Freitag)
Blau-Weiß 96 Schenefeld (Landesliga Hammonia)
TBS Pinneberg (Landesliga Hammonia)
SSV Rantzau (Bezirksliga West)

Link: SportNord-Bericht vom 07.01.2017 über den Triumph des VfL Pinneberg II beim 2. Vorturnier 2017

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.