Kreisklasse 4: Sportfreunde erreichen Umwertung
03.05.2016

Kann sich über drei weitere Punkte
freuen: Sportfreunde-Coach Cemal
Imre.
Am 21. April hatten die Sportfreunde Pinneberg ihr Nachholspiel beim Drittletzten TSV Heist II nach einer 2:0-Führung und einer frühen Roten Karte noch mit 3:4 verloren (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Die Sportfreunde-Verantwortlichen legten jedoch Protest gegen die Spielwertung ein ‒ und tatsächlich wertete das Sportgericht des Hamburger Fußball-Verbandes die Partie nun in einen 3:0-Sieg für die Kreisstädter um. Im Protestschreiben an den Verband, das Torsten Frederich, der bei „Sporti“ für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, unterzeichnete, begründeten die Pinneberger ihren Protest damit, dass bei der Heistmer Reserve die Jugend-Spieler Marvin Biermans und Niklas Schwarz zum Einsatz gekommen seien, beide aber noch nicht mindestens zwei Jahre im TSV spielen würden. Dies stelle einen Verstoß gegen den Paragraphen 16 der Spielordnung dar. Diesem Protest gab das HFV-Sportgericht im schriftlichen Verfahren statt und wertete die Partie in einen 3:0-Sieg für die Sportfreunde um. Zudem wurden die Heistmer „wegen Einsatzes altersmäßíg nicht spielberechgigter Spieler“ zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 200 Euro verurteilt; zudem müssen sie die Verfahrenskosten von 10 Euro tragen. Durch die drei am „Grünen Tisch“ gewonnenen Punkte verbessern sich die Aufstiegschancen der Sportfreunde deutlich.

Als Rang-Dritter mit 60 Punkten und 55:28-Toren liegen sie nun „nur“ noch einen Zähler hinter dem Tabellen-Zweiten Kickers Halstenbek II, der allerdings auch noch eine Partie mehr zu absolvieren hat und bereits am Mittwoch, 4. Mai beim Schlusslicht TSV Holm II gastiert. Bei nun acht Zählern Vorsprung auf den Tabellen-Vierten VfL Pinneberg III ist „Sporti“ zumindest der dritte Rang nicht mehr zu nehmen ‒ und da zur Ermittlung weiterer Aufsteiger der Punktequotient aller Kreisklassen-Dritten herangezogen wird, sprich die in der regulären Saison erreichten Zähler durch die Anzahl der absolvierten Partien geteilt werden, ist die Spielumwertung auch diesbezüglich sehr wertvoll. Die Heismter bleiben mit nun 23 Punkten und 45:77-Treffern Tabellen-14. und empfangen am Mittwochabend den Heidgrabener SV III.

Link: SportNord-Bericht vom 23.04.2016 über den 4:3-Sieg des TSV Heist II gegen Sportfreunde Pinneberg

Kommentare zum Artikel:
- TSV Heist II (Lordlester 04.05.2016 13:12)




zurück
Druckversion


.