Oberliga: Vicky gewinnt bei HR
19.04.2016

Die Herrschaften, die sich dafür entschieden hatten, das Oberliga-Nachholspiel zwischen der SV Halstenbek-Rellingen und dem SC Victoria Hamburg aus dem HR-Clubheim zu verfolgen, hatten es genau richtig gemacht. Sie saßen im Trockenen, wurden mit Speisen und Getränken versorgt und sahen drei der insgesamt vier Tore aus nächster Nähe, denn sie fielen auf der Seite des Clubheims. Am Ende gewann „Vicky“ bei den „Baumschulern“ mit 3:1 und manifestierte mit seinem dritten Auswärtssieg in Folge den dritten Platz, während die Halstenbeker zum zweiten Mal hintereinander verloren und auf dem elften Rang verharren.

Auf dem Jacob-Thode-Platz waren die Gäste von Beginn an wacher und konzentrierter. Tarek Abdalla zeichnete sich früh gleich zweimal als Vorlagengeber aus ‒ und Mats Neumann (15.) sowie Luis Hacker (22.) waren die „Vollstrecker“, die für einen 0:2-Pausenstand sorgten. Nach der Pause verstärkten die Hausherren ihre Offensivbemühungen. Braima Balde bot sich auch schnell die Chance zum Anschlusstreffer, als er von halblinks aus freie Bahn hatte, aber mit einem Flachschuss am gut reagierenden SCV-Keeper Tobias Grubba scheiterte (49.). In der Folge spielten die Halstenbeker zwar weiterhin nach vorne, allerdings fehlte ihnen die nötige Präzision: Zahlreiche Fehlpässe und hohe Bälle prägten auf beiden Seiten das Bild. Endgültig entschieden war die Partie, als der eingewechselte Kevin Zschimmer nach Vorarbeit von Julian Schmid das 0:3 erzielte. In der Schlussminute traf Balde dann zwar doch noch ‒ doch dieses Tor war nur noch Ergebniskosmetik zum 1:3-Endstand. Ex-Bundesliga-Profi Marius Ebbers trat die Reise nach Halstenbek zwar mit an, saß aber in zivil nur auf der Ersatzbank des SC Victoria und konnte, wie schon in den drei vorherigen Partien, verletzt nicht mitwirken.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.