Bezirksliga Nord: BU II wieder vorne dabei
12.02.2015

Am kommenden Wochenende ist auch für den HSV Barmbek-Uhlenhorst II die Zeit des Testens vorbei. Mit nur vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer SC Poppenbüttel entschwand die Truppe von Trainer Andreas Höhn in die Winterpause.
Vor der Saison hatte Höhn einen einstelligen Tabellenplatz prognostiziert und die Erwartungen ein wenig heruntergeschraubt (SportNord berichtete, siehe unten aufgeführten Link), nachdem sein Team zweimal hintereinander recht knapp am Aufstieg in die Landesliga gescheitert war.

Insofern schätzt er die gegenwärtige Verfolgerrolle auf Primus SC Poppenbüttel mit einiger Genugtuung ein, bleibt aber zurückhaltend: „Es wäre schön, wenn wir die jetzige Position bis zum Ende verteidigen könnten“, lehnt er sich erneut nicht zu weit aus dem Fenster. Die Möglichkeit als Tabellen-Zweiter den Sprung in die Landesliga zu schaffen scheint zudem dieses Jahr besser denn je zu sein.

Für die verbleibenden 12 Begegnungen gesellten sich zum bisherigen Kader Felix Feuerlein und dessen Zwillingsbruder Lars Feuerlein, die genau wie Ibrahim Kone aus dem Kader der Ersten Mannschaft integriert werden. Auch Kevin Lange und Lasse Keunemann, die sich als Joker im Team von Trainer Frank Pieper schon Meriten verdient hatten, sollen überwiegend im Fokus des Bezirksligisten erscheinen. Philip Gosche aus Aachen ist dann noch ein ganz neues Gesicht an der „Anfield“.

Boris Schinzel ging indes den anderen Weg und ist weiterhin im Oberliga-Kader vorgesehen. Björn Naruhn schloss sich dem Farmsener TV an und Keeper Steven Pagenkop will dem SC Victoria II helfen, den Klassenverbleib in der Landesliga Hammonia zu realisieren.

Bereits am kommenden Sonntag, 15. Februar 2014, kommt es im Allhorn-Stadion zum Spitzenspiel der BZ-Nord. BU II trifft dort um 12:30 Uhr auf den Aufsteiger, den Walddörfer SV, der sich bisher kaum zu erwartende 39 Punkte erspielte und damit nur zwei Zähler hinter BU auf Platz Drei liegt.




hvp


Link: SportNord News v. 14.6.2014 zur etwas gedämpften Prognose von BU II Coach Andreas Höhn

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.