Nachholspiele: Drei Partien am Sonntag?
06.02.2015

Befürchtet einen erneuten Spielausfall: Der Heidgrabener
Torwart Pascal Fritz.
Am Sonntag, 8. Februar sollen im Hamburger Amateur-Bereich bei den Herren drei Punktspiele nachgeholt werden. In der Bezirksliga Ost muss der TuS Hamburg dabei zeigen, wie er den Schock von drei späten Gegentoren, die es am vergangenen Sonntag beim 4:4-Unentschieden gegen den SC Eilbek setzte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), verkraftet hat. Ab 15 Uhr sollen die Borgfelder (fünfter Platz, 31 Punkte) zum Topspiel beim Tabellenführer FC Elazig Spor (36 Zähler) gastieren, so denn auf dem Grandplatz an der Wendenstraße der Ball rollen kann. Gleich zwei Nachholspiele sollen auf dem Rassenplatz des Heidgrabener SV stattfinden: Bereits um 10 Uhr soll die Heidgrabener Reserve in der Kreisklasse 1 den Voßlocher SV empfangen, für 14 Uhr ist in der Kreisliga 8 die Partie der Liga-Mannschaft gegen den Kummerfelder SV angesetzt. HSV-Keeper Pascal Fritz geht allerdings davon aus, dass der eigene Platz „nicht bespielbar ist“ kann, und begab sich vorsorglich bereits auf die Suche nach einem Testspiel-Gegner. Am vergangenen Sonntag war bereits die Nachholpartie von Heidgraben II gegen den TSV Holm II erneut ausgefallen (SportNord berichtete).


Folgende Punktspiele sind für Sonntag, 8. Februar angesetzt:

Bezirksliga Ost
15 Uhr: FC Elazig Spor – TuS Hamburg (10. Spieltag)

Kreisliga 8
14 Uhr: Heidgrabener SV – Kummerfelder SV (18. Spieltag)

Kreisklasse 1
10 Uhr: Heidgrabener SV II – Voßlocher SV (15. Spieltag)

Link: SportNord-Bericht vom 01.02.2015 über das 4:4-Remis des TuS Hamburg gegen den SC Eilbek

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.