Hallenturnier: Malindi-Old-Stars triumphieren
14.01.2015

Nach 1999 richtete der AC Malindi, ein in Wedel beheimateter und im Freizeitliga-Bereich aktiver Verein, am Sonntag erst zum zweiten Mal in seiner Geschichte ein Hallenturnier aus. In der Halle an der Rudolf-Breitscheid-Straße triumphierten am Ende die AC Malindi „Old-Stars“ – eine Auswahl-Mannschaft von Spielerin, die in den vergangenen Jahren für Malindi aktiv waren. „Das Turnier war ein schönes Familientreffen, denn einige der Spieler hatte ich seit Jahren nicht gesehen“, so Arne Frank, der die „Old-Stars“ trainierte und betonte: „Wichtig war, dass wir uns alle wiedergesehen haben. Dass es dann auch sportlich so gut gelaufen ist, war natürlich umso schöner, aber ich hätte auch mit dem fünften Platz leben können!“

Neben Felix Loyal sowie Clemens und Linus Klasen waren für die Auswahl nur Spieler aktiv, die über 30 Jahre alt sind. Die „Old-Stars“ bewiesen aber eine gute Kondition und schlugen im Finale den TSV Stellingen 88 (Kreisklasse 5) mit 5:0. Gosta Liptow (zwei), Derek Liptow und Andre Möller (zwei) trafen dabei. „Es lebe das Alter“, so Frank, der lachend feststellte: „Nachdem Stellingen zuvor sowohl das A- als auch das B-Team des AC Malindi geschlagen hatte, haben wir es besser gemacht ...“ Enger als im Endspiel ging es im Halbfinale zu, als die „Old-Stars“ sich erst im Siebenmeterschießen (gespielt wurde auf Handball-Tore) gegen die A-Jugend des Hetlinger MTV (A-Junioren-Verbandsliga) behaupteten. Dass es nach regulärer Spielzeit 0:0 stand und sich beide Teams kaum Torchancen herausgespielt hatten, kommentierte HMTV-Trainer Michael Kirmse wie folgt: „Es war ein taktisch geprägtes Duell!“

Marco Meins, der beim FC Roland Wedel als Offensivspieler aktiv ist, hütete das Tor der „Old Stars“ und wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. Torschützenkönig wurde der Stellinger Johnny Hilpert, der als einer von mehreren Spielern dreimal getroffen hatte, sich dann aber in einem Entscheidungsschießen behauptete. Malindi-Trainer Alexander Sebastiani, der das Turnier organisierte, war „sehr zufrieden“ und betonte: „Es ist hervorragend gelaufen und auch die Gast-Mannschaften waren zufrieden, weil wir ein sehr faires Turnier hatten!“ Die einzige Zwei-Minuten-Strafe gab es für ein Handspiel auf der Torlinie. Sebastiani sprach dem benachbarten SC Cosmos Wedel „ein großes Dankeschön für die Kooperation und Unterstützung“ aus und sagte abschließend: „Ich hoffe, dass wir im nächsten Winter wieder ein Turnier ausrichten können!“


Gruppe A

Ergebnisse:
AC Malindi „Team A“ – Moorreger SV II ... 2:0
TSV Holm II – AC Malindi „Old-Stars“ ... 0:1
FC Störtebeker – AC Malindi „Team A“ ... 1:1
AC Malindi „Old-Stars“ – Moorreger SV II ... 3:0
FC Störtebeker – TSV Holm II ... 0:1
AC Malindi „Old-Stars“ – AC Malindi „Team A“ ... 1:1
Moorreger SV II – FC Störtebeker ... 0:1
AC Malindi Wedel „Team A“ – TSV Holm II ... 2:0
FC Störtebeker – AC Malindi „Old Stars“ ... 1:1
TSV Holm II – Moorreger SV II ... 0:1

Tabelle:
1. AC Malindi „Old-Stars“ ... 4 Spiele, 6:2 (+ 4) Tore, 8 Punkte *
2. AC Malindi „Team A“ ... 4 Spiele, 6:2 (+ 4) Tore, 8 Punkte *
3. FC Störtebeker ... 4 Spiele, 3:3 ( 0) Tore, 5 Punkte
4. Moorreger SV II ... 4 Spiele, 1:6 (- 5) Tore, 3 Punkte
5. TSV Holm II ... 4 Spiele, 1:4 (- 3) Tore, 3 Punkte

* Weil beide Teams punkt- und torgleich waren und sich im direkten Duell mit einem 1:1-Unentschieden getrennt hatten, wurde ein Siebenmeterschießen angesetzt, in dem sich die „Old-Stars“ den Gruppen-Sieg sicherten.


Gruppe B

Ergebnisse:
AC Malindi „Team B“ – Rot-Weiss Bülau ... 1:0
SC Cosmos Wedel II – TSV Stellingen 88 ... 0:4
Hetlinger MTV A-Jugend – AC Malindi „Team B“ ... 1:1
TSV Stellingen 88 – Rot-Weiss Bülau ... 0:0
Hetlinger MTV A-Jugend – SC Cosmos Wedel II ... 2:0
TSV Stellingen 88 – AC Malindi „Team B“ ... 5:0
Rot-Weiss Bülau – Hetlinger MTV A-Jugend ... 0:2
AC Malindi „Team B“ – SC Cosmos Wedel II ... 1:0
Hetlinger MTV A-Jugend – TSV Stellingen 88 ... 1:2
SC Cosmos Wedel II – Rot-Weiss Bülau ... 1:1

Tabelle:
1. TSV Stellingen 88 ... 4 Spiele, 11:1 (+ 10) Tore, 10 Punkte
2. Hetlinger MTV A-Jugend ... 4 Spiele, 6:3 (+ 3) Tore, 7 Punkte
3. AC Malindi „Team B“ ... 4 Spiele, 3:6 (- 3) Tore, 7 Punkte
4. Rot-Weiss Bülau ... 4 Spiele, 1:4 (- 3) Tore, 2 Punkte
5. SC Cosmos Wedel II ... 4 Spiele, 1:8 (- 7) Tore, 1 Punkt


„Kleines“ Halbfinale

FC Störtebeker – Rot-Weiss Bülau ... 3:0
Moorreger SV II – AC Malindi „Team B“ ... 0:2


Halbfinale

AC Malindi „Old-Stars“ – Hetlinger MTV A-Jugend ... 0:0, 3:1 nach Siebenmeterschießen
AC Malindi „Team A“ – TSV Stellingen 88 ... 1:2


Platzierungsspiele

Spiel um den neunten Platz:
TSV Holm II – SC Cosmos Wedel II ... 4:1

Spiel um den siebten Platz:
Rot-Weiss Bülau – Moorreger SV II ... 0:3

Spiel um den fünften Platz:
FC Störtebeker – AC Malindi „Team B“ ... 1:1, 2:3 nach Siebenmeterschießen

Spiel um den dritten Platz:
Hetlinger MTV A-Jugend – AC Malindi „Team A“ ... 0:2

Finale:
AC Malindi „Old-Stars“ – TSV Stellingen 88 ... 5:0


Platzierungen

1. AC Malindi „Old-Stars“ (Auswahl)
2. TSV Stellingen 88 (Kreisklasse 5)
3. AC Malindi „Team A“ (Freizeitliga 1. Division, Gastgeber)
4. Hetlinger MTV A-Jugend (A-Junioren-Verbandsliga)
5. AC Malindi „Team B“ (Freizeitliga 1. Division, Gastgeber)
6. FC Störtebeker (Freizeit-Oberliga)
7. Moorreger SV II (Kreisklasse 4)
8. Rot-Weiss Bülau (Freizeitliga 1. Division)
9. TSV Holm II (Kreisklasse 1)
10. SC Cosmos Wedel II (Kreisklasse 5)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.