Kreisliga 4: Europa II zieht sich zurück
30.07.2014

Nach mehreren Kreisklassen-Teams (SportNord berichtete jeweils) wurde nun auch die erste Kreisliga-Mannschaft noch vor dem ersten Spieltag der Saison 2014/2015 vom Spielbetrieb abgemeldet. Dabei handelt es sich um den SC Europa II, der zuletzt im Mai die Kreisliga 4 als Tabellen-Elfter abgeschlossen hatte. Nun zogen die Europa-Verantwortlichen ihr Reserve-Team aber vom Spielbetrieb zurück.

Hätte sich Europa II bereits während der vergangenen Saison 2013/2014 vom Spielbetrieb zurückgezogen, hätte es in der Kreisliga 4 keinen einzigen sportlichen Absteiger gegeben, weil zuvor bereits der ASV Hamburg II und der FC Maihan ausgeschieden waren. So „erwischte“ es den Sporting Clube als einzigen sportlichen Absteiger. Bitter ist die Tatsache, dass Europa II erst nach der Staffel-Einteilung für die Saison 2014/2015 und der Erstellung der Spielpläne zurückgezogen wurde, vor allem für die in der Aufstiegsrunde der Kreisklassen-Drittplatzierten gescheiterten Teams: Der Norderstedter SV, der vom Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes bereits irrtümlicherweise in der Kreisliga eingruppiert worden war, ehe dieser Fehler nachträglich korrigiert wurde (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), wäre hier der erste Profiteur (vor den Panteras Negras II und der TSG Bergedorf II) gewesen.

Fakt ist: In der Kreisliga 4 kämpfen nun nur noch 15 Mannschaften um Punkte und Tore, an jedem Spieltag hat jeweils eine Mannschaft spielfrei. Zum Auftakt trifft dies den DSC Hanseat, der eigentlich am ersten August-Wochenende Europa II empfangen sollte.


Kreisliga 4

1. VfL Lohbrügge II (A)
2. Hamm United FC II (A)
3. SV Billstedt-Horn (VM)
4. Fatihspor
5. DSC Hanseat
6. NCG FC Hamburg
7. Störtebeker SV
8. SV Tonndorf-Lohe
9. SC Hamm 02
10. Rot Weiss Wilhelmsburg II
11. FTSV Lorbeer Rothenburgsort (versetzt)
12. Wandsbeker TSV Concordia II (N)
13. Juventude (N)
14. FC Bergedorf 85 II (N) *
15. FC Haak-Bir (N)
16. SC Europa II (zurückgezogen)



Link: SportNord-Bericht vom 07.07.2014 über die korrigierte Einteilung des Norderstedter SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.