Turnier: Uetersen verteidigt WKK-Cup-Titel
24.07.2014

Brachte Uetersen in Füh-
rung: Yannik Kouassi.
Beim Vorbereitungsturnier des FC Union Tornesch um den „3, WKK-Cup“ wurde der Turnier-Sieger am Mittwochabend bereits am dritten von fünf Spieltagen gefunden. Indem der Hammonia-Landesligist TSV Uetersen mit einem 2:0 gegen den Gastgeber (Neuling in der Bezirksliga West) auch sein drittes Turnier-Spiel gewann, sicherte er sich vorzeitig die Titelverteidigung. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit scheiterten die Tornescher Serge Haag und Timo Badermann jeweils mit guten Freistößen am stark reagierenden TSV-Torwart Christopher Knapp; nach einigen Uetersener Standardsituationen rettete aber auch FCU-Keeper Björn Schramm mehrmals gut. Kurz nach der Pause brachte Yannik Kouassi die Uetersener nach Vorarbeit von Frank Saaba aber in Führung (37.).

Als Maik Stahnke einen Foulelfmeter, den Alexander Haag verwirkt hatte, zum 2:0 verwandelte (55.), war die Partie für den Favoriten entschieden. Zwei Tornescher Neuzugänge flogen noch vom Platz: Dimitri Rawinsky sah erst „Gelb“ wegen Meckerns, nur drei Minuten später folgte nach einem taktischen Foul die Ampelkarte. Und Tim Ossenbrüggen bekam sogar glatt „Rot“, nachdem er den Schiedsrichter-Assistenten beleidigt hatte. „Diese beiden Platzverweise ärgern mich maßlos“, so FCU-Coach Stefan Dösselmann, der tadelte: „Beide Spieler werden intern eine Strafe zahlen müssen, denn eigentlich hat meine Mannschaft, gerade in der ersten Halbzeit, eine deutliche Steigerung gezeigt und das Spiel lange offen gehalten!“ Dösselmann fand aber auch lobende Worte für den Gegner: „In der zweiten Halbzeit sind die Uetersener stärker geworden und haben gezeigt, welche Ambitionen sie haben!“

Im ersten Mittwochsspiel trotzte der Kummerfelder SV (Kreisliga 8) dem immerhin zwei Klassen höher spielenden VfL Pinneberg II (Landesliga Hammonia) ein 2:2-Unentschieden ab. „Wir haben ein gutes bis phasenweise sehr gutes Spiel abgeliefert“, so KSV-Liga-Obmann André Ehlers, der ergänzte: „Das lag vermutlich auch daran, dass die Aufstellung größtenteils aus unserer ‚A-Mannschaft‘ bestand.“ Die Pinneberger hatten einige gute Chancen, die der gute KSV-Keeper Phillip Schuhmacher aber, bis auf zwei Ausnahmen, allesamt vereitelte. „Im großen und ganzen war es ein ansehnliches Spiel“, urteilte André Ehlers. Heiko Klemme, Coach der VfL-Reserve, analysierte: „Hinter meinen Jungs liegt eine harte Vorbereitung und man hat ihnen ihre schweren Beine angemerkt!“ Dass seine Elf zahlreiche gute Gelegenheiten vergab, störte Klemme kaum: „Wichtig ist unser erstes Punktspiel am Sonntag, 3. August gegen den SC Sperber!“


Ergebnisse

Erster Spieltag am Montag:
FC Union Tornesch – Heidgrabener SV ... 1:2
VfL Pinneberg II – TSV Uetersen ... 0:1

Zweiter Spieltag am Dienstag:
TSV Uetersen – Kummerfelder SV ... 3:0
Heidgrabener SV – VfL Pinneberg II ... 0:2

Dritter Spieltag am Mittwoch:
VfL Pinneberg II – Kummerfelder SV ... 2:2
FC Union Tornesch – TSV Uetersen ... 0:2


Tabelle

1. TSV Uetersen ... 3 Spiele, 6:0 (+ 6) Tore, 9 Punkte
2. VfL Pinneberg II ... 3 Spiele, 4:3 (+ 1) Tore, 4 Punkte
3. Heidgrabener SV ... 2 Spiele, 2:3 (- 1) Tore, 3 Punkte
4. Kummerfelder SV ... 2 Spiele, 2:5 (- 3) Tore, 1 Punkt
5. FC Union Tornesch ... 2 Spiele, 1:4 (- 3) Tore, 0 Punkte


Ansetzungen

Vierter Spieltag am Donnerstag, 24. Juli
18.30 Uhr: VfL Pinneberg II – FC Union Tornesch
20 Uhr: Kummerfelder SV – Heidgrabener SV

Fünfter Spieltag am Freitag, 25. Juli
18.30 Uhr: TSV Uetersen – FC Union Tornesch Auswahl-Team *
20 Uhr: FC Union Tornesch – Kummerfelder SV


Anmerkung:
* Weil der Heidgrabener SV am Freitag, 25. Juli bereits in der Ersten Runde des Oddset-Pokals gefordert ist (der TV Haseldorf war nicht bereit, das Spiel auf Sonntag, 27. Juli zu verschieben), kann er am letzten WKK-Cup-Spieltag nicht mehr starten. Ersatzweise tritt ein Auswahl-Team, bestehend aus Spielern der Zweiten und Dritten Herren des FC Union Tornesch, an; diese Partie wird aber mit 3:0 für den TSV Uetersen gewertet.


Link: SportNord-Bericht vom 23.07.2014 über den zweiten WKK-Cup-Spieltag

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.