Turnier: Los-Entscheid beim Mercado-Cup
10.07.2014

Bei der Weltmeisterschaft war ein Los-Entscheid nicht vonnöten, weil nach der Vorrunde in keiner der acht Gruppen zwei Mannschaften, deren direktes Duell mit einem Unentschieden endete, exakt punkt- und torgleich waren. Beim Vorbereitungsturnier des FC Teutonia 05 war es dafür am vergangenen Wochenende in gleich beiden Gruppen der Fall, dass der Gruppen-Erste und der Gruppen-Zweite sich jeweils mit einem Remis trennten und später exakt gleichauf waren.

So mussten die Organisatoren der bereits 18. Auflage des beliebten Vorbereitungsturniers um den „Mercado Cup“ die Halbfinal-Partien tatsächlich auslosen. Heraus kamen dabei folgende Begegnungen: Am Sonnabend, 12. Juli treffen mit der Ersten Mannschaft des Gastgebers und dem Titelverteidiger TuS Osdorf um 10.45 Uhr zwei Hammonia-Landesligisten aufeinander; anschließend kreuzen der Hammonia-Staffel-Neuling SV Eidelstedt und der in der Bezirksliga West verbliebene SV Rugenbergen II die Klingen. Die Osdorfer und die Eidelstedter hatten sich im Eröffnungsspiel mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. In Abwesenheit von Peter Wiehle (Urlaub) betreute Co-Trainer Peter Glashoff die Osdorfer, die anschließend sowohl den Bahrenfelder SV 19 (Kreisliga 7) als auch den FC Teutonia 05 II (Kreisliga 2) schlugen und schließlich 4:1-Tore aufwiesen. Exakt genauso war die Ausbeute der Eidelstedter, die den Bahrenfeldern und der Reserve des Gastgebers ebenfalls jeweils das Nachsehen gaben.

In der anderen Gruppe lief es am Sonntag genau so: Rugenbergen II und die Erste Mannschaft von Teutonia 05 trennten sich in der ersten Partie des zweiten Turniertages mit einem Remis. Dann schlugen die Bönningstedter den SC Teutonia 10 (Kreisliga 2) mit 4:0 und den Süd-Bezirksligisten TSV Buchholz 08 II mit 2:0, wobei sich Max Gerckens (drei Tore) und Jeremy Wachter (zwei) als sehr treffsicher erwiesen. Teutonia 05 feierte derweil zwei 3:0-Siege, was auch hier eine identische Tordifferenz bedeutete.

Link: SportNord-Bericht vom 05.07.2014 über den neuen Modus beim „18. Mercado Cup“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.