Turnier: Viele Tore beim ERGO-Cup
07.07.2014

Beim wieder einmal gut organisierten Vorbereitungsturnier des SC Alstertal/Langenhorn - dem ERGO-Cup - wussten die Akteure die leider nur wenigen Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Beckermannweg an den beiden ersten Spieltagen mit vielen Toren zu erfreuen.

Enttäuschend verliefen die beiden ersten Partien des Gastgebers in der Gruppe A, der zunächst dem Landesliga Konkurrenten TuRa Harksheide und dann auch Oberliga Aufsteiger USC Paloma jeweils mit 1:4 unterlag. TuRa verlor seine zweite Begegnung in einer überaus spannenden Partie gegen den Oberligisten SV Rugenbergen mit 2:3 (0:0). Schon mit 0:2 im Hintertreffen –für Rugenbergen trafen Sven Worthmann und Dominik Radzuweit - glichen die Norderstedter durch Christoph Gehr und Marcel Boldt aus, ehe wenige Minuten vor Spielende den bis dahin herausragend haltenden Torwart Jan-Philipp Haerting per Freistoß zum 3:2 überwinden konnte.

Ihre Auftaktpartie hatten die Bönningstedter mit 1:2 gegen Paloma verloren. Vor den letzten Gruppenspielen am kommenden Dienstag und Mittwoch führt Paloma mit sechs Punkten vor Harksheide und Rugenbergen mit jeweils drei Zählern. SCALA ziert das Tabellenende ohne Punkt.
In der Gruppe B führen der Niendorfer TSV und der HSV Barmbek-Uhlenhorst punkt- und torgleich das Tableau an und ermitteln am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr im direkten Aufeinandertreffen den Gruppensieger. Das Halbfinale ist jedenfalls bereits schon für beide gebucht.

Beide Oberligisten gewannen ihre zwei ersten Spiele glatt. Niendorf bezwang den Landesligisten Blau-Weiss 96 Schenefeld mit 3:1 und fegte dann den VfL Pinneberg gleich mit 6:1 (3:1) von der Platte. BU besiegte Schenefeld mit 5:0 (2:0) (Tore durch zweimal Ivan Sa Borges Dju und je einen Treffer von Jon Hoeft, Tarek Pressel und Achraf Ouro-Gnaou) und setzte sich gegen den VfL Pinneberg mit 4:2 durch.

Die beiden für Dienstag, 8.Juni 2014 geplanten Spiele zwischen dem USC Paloma und TuRa Harksheide (18:00 Uhr) sowie dem VfL Pinneberg und BW 96 Schenefeld (20:00 Uhr) werden über jeweils nur 2x35 Minuten ausgetragen. Das zweite Spiel kann so bereits um 19:30 Uhr beginnen, um allen Beteiligten ab 22:00 Uhr das WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Brasilien nicht entgehen zu lassen.

Am Mittwoch, 9. Juni 2014 erfolgt die gleiche Änderung. SCALA trifft um 18 Uhr auf den SV Rugenbergen. Schon um 19:30 Uhr geht es zwischen BU und dem Niendorfer TSV um den Gruppensieg in Gruppe B.



hvp



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.