Landesliga Hammonia: Monteiro und Bushaj zu SCALA
02.07.2014

Nach 13 Jahren bei Uetersen
zukünftig für SCALA am:
Ball: Martin Bushaj
Dem SC Alstertal-Langenhorn, der in diesem Sommer nach nur einem Jahr in der Oberliga Hamburg wieder in die Landesliga Hammonia abstieg, sind noch zwei „dicke Fische“ ins Netz gegangen: Mittelfeldmotor Martin Bushaj (32), der zuletzt beim Hammonia-Staffel-Rivalen TSV Uetersen unter großem Verletzungspech litt, und Offensivmann Rafael Monteiro (24), der zuletzt für den Oststeinbeker SV in der Oberliga kickte und insgesamt auf 95 Einsätze (21 Tore) in Hamburgs höchster Spielklasse zurückblicken kann, schlossen sich dem SC Alstertal-Langenhorn an. „Zu unser aller Überraschung konnten wir damit noch am gestrigen Tag zwei Blitz-Transfers tätigen“, erklärte SCALA-Liga-Obmann Ralf Rath am Mittwochabend in einer Pressemitteilung seines Klubs. Bushaj und Monteiro leben beide in Hamburg-Langenhorn, wo sie Nachbarn sind.

Zuvor hatte sich SCALA bereits mit Yasin Kouanda und Christopher Rieder (beide aus der eigenen A-Jugend) sowie Dominik Brackelmann (vom Schleswig-Holstein-Liga-Neuling SV Henstedt-Ulzburg) und Ramin Nurzai (vom Oberligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst verstärkt. „Damit ist unsere Kaderplanung abgeschlossen und wir freuen uns, mit dieser Mannschaft in die neue Saison starten zu können“, betonte Rath. Im Gegenzug hatten Richard Depers, Kevin Karow, André Lämmerhirt und Lucas Molder den Klub von der Siemershöh in diesem Sommer verlassen. „Wir wünschen ihnen für ihren weiteren Werdegang alles erdenklich Gute“, so Rath abschließend.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.