Kreisliga 8: Janiczek funkt S.O.S.
01.07.2014

Florian Koschinski
7:2 bei den Kickers Halstenbek und 5:0 gegen die Sportfreunde Pinneberg - über diese beiden klaren Siege gegen diesjährige Kreisliga-Absteiger mochte sich Thomas Janiczek, Trainer des TV Haseldorf, aber nicht wirklich freuen. Stattdessen funkte Janiczek am Dienstag S.O.S.: „Unsere Personalsituation sieht momentan furchtbar aus – gerade in den ersten Spielen der neuen Saison wird es richtig eng!“ Ohnehin nur mit einem kleinen Kader angetreten (Stürmer Wito Wegner ist bisher der einzige externe Neuzugang), verschlimmerte sich die Situation noch einmal dadurch, dass sich Abwehrchef Florian Koschinski am Sonntag schwer verletzte: Bei einer Abwehraktion gegen „Sporti“ verdrehte er sich das Knie und erlitt einen Außenbandriss.

„Das ist ein ganz bitterer Ausfall für uns“, so Janiczek, der zudem seit Wochen vergeblich versucht, Oliver Gall zu erreichen: Der in Haseldorf wohnende Gall, bisher für die A-Jugend des Moorreger SV am Ball, hatte nach Aussage von Janiczek bereits fest beim TVH zugesagt: „Seitdem ist er aber nicht mehr gekommen und ich kann ihn auch telefonisch nicht erreichen“, so der Coach, der händeringend nach weiteren Neuzugängen sucht: „Aufgrund unserer Personalsituation kann ich interessierten Spielern, die regelmäßig zum Training kommen, einen Stammplatz quasi garantieren“, so Janiczek, dessen Not sich auch durch die Nichtmeldung der Zweiten Herren-Mannschaft für die Kreisklasse kaum linderte: „Die Spieler, die zuletzt für unsere Reserve aktiv waren und dem Verein treu geblieben sind, haben leider viele andere Verpflichtungen und können nicht regelmäßig mit trainieren ...“


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.