Oddset-Pokal: Zwei Duelle am Donnerstag
15.08.2013

Stürmer Tobias Brandt
versuchte im Sommer
2012 vergeblich, beim
TSV Uetersen von der
Zweiten in die Erste
Mannschaft zurückzu-
kehren, und ging nun
nach Egenbüttel.
Am Donnerstag, 15. August werden im Oddset-Pokal zwei weitere Drittrunden-Duelle absolviert. Dabei heißt es um 19.30 Uhr jeweils „Bezirksliga gegen Landesliga“. Zum einen fordert der SC Egenbüttel am Rellinger Moorweg den TSV Uetersen heraus. Die Elf von SCE-Coach Marc Zippel, der im Frühjahr 2011 auch in Uetersen ein Trainer-Kandidat war, gilt in der Bezirksliga West als Titel-Anwärter, kassierte am Sonntag aber eine üble 2:6-Klatsche beim SSV Rantzau. Nach einem 0:3-Rückstand zur Pause konnten Antonio Ude (46.), der in der vergangenen Saison mit dem FC Elmshorn noch im Oddset-Pokal-Finale stand, und Philipp Koberger (50.) nur zwischenzeitlich zum 2:3 verkürzen. Die Uetersener gewannen in der Hammonia-Staffel bereits am Freitag beim VfL 93 mit 3:1 (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Besonders motiviert zu Werke gehen dürften Verteidiger David Grabke und Offensivmann Tobias Brandt, die erst in diesem Sommer aus Uetersen zum SCE gingen. TSV-Liga-Manager Chris Wantia warnte bereits: „Das wird richtig schwer!“ Zuletzt trafen beide Teams in der Landesliga-Saison 2010/2011 aufeinander und Uetersen gewann beide Duelle deutlich (am 24. Oktober 2010 daheim mit 4:0, am 29. April 2011 am Moorweg mit 5:2).

Zum anderen gastiert der diesjährige Oberliga-Absteiger USC Paloma auf dem Kunstrasenplatz an der benachbarten Beethovenstraße bei Croatia. Der Nord-Bezirksligist sorgte in der vergangenen Woche bereits in der Zweiten Runde für eine Pokal-Überraschung, als er den diesjährigen Oberliga-Neuling SC Alstertal-Langenhorn mit 2:0 eliminierte (Tore: Gökhan Cihan/44. und Ali Hammoud/54.). Ebenfalls 2:0 hieß es am Sonntag im Kampf um Punkte gegen den diesjährigen Landesliga-Absteiger SC Poppenbüttel. Erneut traf Cihan kurz vor der Pause (41.), Ulas Dogan machte in der Nachspielzeit (94.) den ersten Bezirksliga-Saisonsieg für die Elf von Croatia-Coach Oliver Madejski perfekt. Paloma ist dagegen im Kampf um Punkte noch sieglos: Nach einem 2:2 beim FC Teutonia 05 fielen am Sonntagvormittag gegen den HEBC gar keine Tore. Deutlich treffsicherer waren die Uhlenhorster am vergangenen Dienstag, als sie in der Zweiten Pokal-Runde einen 8:0-Kantersieg bei ihrem Nachbarn SV Barmbek (Kreisliga 5) feierten. Vor allem Timo Adomat und Visar Galica, die an der Meister-Francke-Straße jeweils dreimal trafen, sollen die Elf von USC-Coach Marco Krausz nun in die Vierte Runde schießen ...

(JSp)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.