Kreisklasse 4: „Ein stinknormales Fußballspiel ...“
13.08.2013

Am Sonntag wurde in der Kreisklasse 4 das Derby zwischen TBS Pinneberg II und dem diesjährigen Neuling VfL Pinneberg III abgebrochen. Beim Stand von 2:1 für die VfL-Dritte sah Schiedsrichter Jörg Rose (vom TV Haseldorf) sich nach etwa 85 Minuten nicht mehr dazu in der Lage, das Spiel weiter zu pfeifen: „Er lag nach der Berührung eines TBS-Spielers am Boden und musste sich den Kopf kühlen“, berichtete VfL-Coach Jörn Jacobsen auf Nachfrage von SportNord.

Jacobsen fand den Spielabbruch „zutiefst bedauerlich“ und umschrieb die Geschehnisse wie folgt: „Es war ein faires, stinknormales Fußballspiel: Bei TBS haben mehrere Spieler mitgespielt, wie früher beim VfL waren – die Spieler beider Teams kannten sich gut, alles war schiedlich-friedlich. Wir sind mit 2:0 in Führung gegangen, dann schaffte TBS durch Berkay Kilic, der früher bei mir in der Jugend gespielt hat, den Anschlusstreffer. Die persönlichen Fehlentscheidungen von zwei TBS-Spielern haben dann zum Spielabbruch geführt. Wir hatten nichts damit zu tun, TBS auch nicht – schade, dass dieses spannende Spiel so ein Ende nahm!“


Kommentare zum Artikel:
- RE: Insider (Firo Kurdo 14.08.2013 15:59)
- Insider (magic_05 14.08.2013 09:41)
- RE: Wirr (SMJ 14.08.2013 08:54)
und 2 weitere Kommentare



zurück
Druckversion


.