Kreisliga 7: SVOB gibt Sieg aus der Hand
06.08.2013

Der SV Osdorfer Born, dem in der Kreisliga 7 vielerorts der Durchmarsch in die Bezirksliga zugetraut wird, gastierte am Sonntag im Rahmen des ersten Spieltages bei seinem diesjährigen Mitaufsteiger TSV Uetersen III, der dabei die erste Kreisliga-Partie seiner Geschichte absolvierte. In der ersten Halbzeit hielten die Rosenstädter sehr gut mit. Sogar eine Pausen-Führung wäre möglich gewesen: Nils-Marvin Schwarz hatte mehrere erfolgversprechende Vorstöße und als Patrick Walter nach einem Eckstoß das Kopfballduell gewann und der Ball zu Jeffrey-James Cappetto gelangte, konnte dieser das Spielgerät nicht richtig kontrollieren. Zum Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Osdorfern dann ein Doppelschlag: Marcel Musial setzte sich nach einem Eckstoß im Luftkampf gegen seinen Gegenspieler Timm Müggenborg durch und köpfte zum 0:1 ein (52.):

In der 56. Minute traf Mabrouk Hassani von links ins kurze Eck zum 0:2. Die Partie schien entschieden zu sein, doch dann schlugen die Hausherren mit zwei schnellen Toren zurück: Andreas Stubben verkürzte nach einem Zuspiel von Fabian Grabke auf 1:2 (70.), nur zwei Minuten später glich Schwarz nach Vorarbeit von Jeffrey-James Cappetto zum 2:2 aus. „Dass wir nach dem 0:2 wieder zurückgekommen sind, zeigt unsere große Moral – und auch kämpferisch haben wir alles gegeben“, lobte TSV-Trainer Gerhard von Drathen.

(JSp)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.